tvforen.de - Die Fernsehdiskussionsforen
Die Fernseh-Diskussionsforen von
TV Wunschliste fernsehserien.de retro-tv
Startseite
Aktuelles Forum
Nostalgieecke
Film-Forum
Der Werbeblock
Zeichentrick-Forum
Ratgeber Technik
Sendeschluss!
Serien-Info:
Powered by wunschliste.de
Gewinnspiel Gewinnspiel
Das Diskussionsforum rund um Animations- und Anime-Serien
Re: Prinzessin Mononoke - Filmkritik
geschrieben von: Eloise, 15.05.01 18:34
Sorry, aber speziell jetzt muss ich doch was hierzu anfügen, was ich neulich per Newsletter lesen musste, dass einer verbreitet hat, der sich "Filmkritiker" nennt:


Newsgroups: de.rec.film.misc
From: "Claus Schlamadinger" a9804531@unet.univie.ac.at>
Subject: [film] Prinzessin Mononoke Date: Fri, 11 May 2001 00:17:13 +0200
Organization: Vienna University, Austria


Hallo! 176 Village Cinema 07.05.01 Prinzessin Mononoke, JP 1997
Originaltitel: Mononoke Hime Genre: Zeichentrick Laufzeit: 133 Minuten Regie: Hayao Miyazaki
Bewertung in der Internet-Movie-Database: 8,5

Vier ganze Jahre hat es gedauert bis dieser Film, der in Japan sogar erfolgreicher als "Star Wars" und "Titanic" war, nun endlich auch bei uns auf der Leinwand erschienen ist. Doch nur begrenzt kann man das Sprichwort "Was lange währt, wird gut" auf "Prinzessin Mononoke" anwenden.

Worum geht's?

Als ein von einem Dämonen besessener Eber das Dorf von Ashitaka angreift tötet er zwar das Tier, wird dabei allerdings durch die Berührung mit dem Monster verflucht. Die Krankheit wird sich in seinen Körper einfressen und ihn schließlich töten. Seine einzige Hoffnung: Er muss zum Gott des Waldes reisen, die Situation dort mit objektivem Auge verfolgen und nach bestem Wissen und Gewissen handeln. Dort angelangt lernt er Herrin Eboshi kennen die ein Dorf aufgebaut hat, welches sich ganz auf die Eisen- und Waffenproduktion spezialisiert hat. Um die nötigen Ressourcen - Holz - dafür zu erlangen steht sie im ständigen Kampf mit den Göttern des Waldes welche verhindern wollen, dass ihr Lebensraum zerstört wird. Zu Beginn hegt Ashitaka Sympathien für Herrin Eboshi, doch als sie ein Mädchen, welches von einem Gott in Wolfsgestalt aufgezogen wurde, töten will, greift er ein und rettet sie. Es handelt sich dabei um Prinzessin Mononoke, welche es sich als Ziel gesetzt hat Herrin Eboshi und die gesamte Menschheit zu töten....

Ich meine: Wenn ein Film von der Cineastenriege so gehypt wird, dann wird man auch als Cineplexx-Besucher ein wenig neugierig. Nach "Sailormoon" bin ich ja schon seit längerem überzeugt, dass Trickfilme aus dem fernen Osten nicht so ganz mein Ding sind, aber o.k.: Die Screenshots in diversen Kinomags waren recht ansprechend und ob der beinahe schon übertrieben enthusiastischen Kommentare siegte schließlich dann der Wunsch, ebenfalls diesem Ereignis beigewohnt zu haben.

Diese Begeisterung mag ich die erste halbe Stunde voll und ganz teilen. Trotzdem die Graphik nur irgendwo zwischen "Tao Tao" und "Prinzessin Sheherazade" angesiedelt ist und es nur eine 08/15-"Sailormoon"-Handlung gibt ist das Geschehen rasant, schwungvoll und sogar teilweise amüsant. Dieser Anfangselan ist aber nach rund einer Stunde vorüber und es wird leider nur mehr äußerst schleppend voran gegangen. Hierfür zeichnet die Überlänge von 130 Minuten verantwortlich, die leider in keinem Verhältnis zur Handlungsdichte steht. In unserer Region dauern Zeichentrickfilme bekanntermaßen so ca. 85 Minuten, "Prinzessin Mononke" ist zu diesem Zeitpunkt noch nicht einmal ansatzweise zu Ende.

Die Grundidee ist äußerst innovativ und leider fast schon grausam realistisch.
Der Wald wird sukzessive abgeholzt und die Tiere versuchen ihre Heimat gegen die Menschen zu verteidigen.
Das alleine wäre ja bestenfalls für eine Episode von "Als die Tiere den Wald verließen" geeignet, allerdings sind hier die Tiere noch um ein Vielfaches größer als die Menschen. Es handelt sich nämlich um Götter, die alle gemeinsam mit dem Gott des Waldes in dessen Revier ihr zu Hause schützen. Diese Kämpfe werden teilweise
schon derart brutal geführt, sodass ich die Altersfreigabe von acht Jahren nicht ganz nachvollziehen kann.

Von den Charakteren her ist jener von Herrin Eboshi am besten geglückt, die man weder in die Kategorie der Guten noch in jene der Bösen einordnen kann. Ihr einziger Fehler ist, dass sie für die nötigen Ressourcen, welche ihr Dorf zum Überleben benötigt, über Leichen geht. Auch Prinz Ashitaka macht im Verlauf des Films eine erstaunliche Wandlung durch und einzig die titelgebende Prinzessin Mononoke sackt nach unten hin leider etwas ab. Warum der Film nicht "Prinz Ashitaka" heißt sondern eben "Prinzessin Mononoke" ist mir ein wenig schleierhaft, ist sie doch bestenfalls eine Nebenrolle welche nur in wenigen Momenten handlungsrelevante Taten setzt.

Was aber einfach perfekt gelungen ist, ist die Sounduntermalung. Passend zu den Szenen ertönt wunderbare, unter die Haut gehende orchestrale Musik, welche mich sofort dazu veranlasst hat mal nach dem Soundtrack Ausschau zu halten. Sind manche Szenen vielleicht nicht die interessantesten, so werden sie erst durch diese Ohrwürmer zu echten Highlights des Films.

Zusammenfassend gesehen ist "Prinzessin Mononoke" für mich persönlich mit Sicherheit kein Meilenstein in der Filmgeschichte, aber es ist dennoch schön anzusehen, obwohl 130 Minuten doch ein bisschen zu viel des Guten sind.

Fazit: "Prinzessin Mononoke" ist grundsolide Kinounterhaltung, manchmal etwas langatmig, aber größtenteils doch recht unterhaltsam.

Persönliche Bewertung des Films: 7/10.
Spannung: 3 Unterhaltung: 3 Spaß: 3 Anspruch: 4 (Wertung bis 5)
für Fans von: Asiatischen Trickfilmen mehr von Hayao Miyazaki (Regie)?

The Spiriting Away of Sen and Chihiro weitere Kritiken: www.imdb.com www.filmkritik.at offizielle Site:
[www.princess-mononoke.com] Grüße, Claus (c) Claus Schlamadinger --
_____________________________________________
Wähle den Film des Monats April Jetzt auf: SCHLADIS FILMPAGE -
Die HP für den versierten Kinobesucher Filmkritiken & mehr unter: [beam.to]

....

PS: Dies lässt sich unendlich fortsetzen. Nur wollte ich das hier nicht posten, sonst wäre es zu lange geworden. Wer mehr wissen möchte, einfach hier fragen und ich werde versuchen, dies irgendwie zu veröffentlichen.

Optionen: AntwortenZitieren
Betreff geschrieben von Datum/Zeit Zugriffe 
  Prinzessin Mononoke
katha 07.05.01 02:38 955 
  Re: Prinzessin Mononoke
Ezekiel 07.05.01 08:49 407 
  Re: Prinzessin Mononoke
Fiona Huntington 07.05.01 14:04 375 
  Re: Prinzessin Mononoke
Ezekiel 07.05.01 14:36 411 
  Re: Prinzessin Mononoke
Unknown Z 08.05.01 22:16 347 
  Re: Prinzessin Mononoke
Fiona Huntington 15.05.01 16:01 343 
  Re: Prinzessin Mononoke - Filmkritik
Eloise 15.05.01 18:34 641 


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.
Partnerseiten
Verantwortlich für den Inhalt der Forumsbeiträge ist der jeweilige Autor eines Beitrags.
Es gelten unsere Foren-Regeln | FAQ (Häufige Fragen)
Dieses Diskussionsforum basiert auf dem Phorum-System.