tvforen.de - Die Fernsehdiskussionsforen
Die Fernseh-Diskussionsforen von
TV Wunschliste fernsehserien.de retro-tv
Startseite
Aktuelles Forum
Nostalgieecke
Film-Forum
Der Werbeblock
Zeichentrick-Forum
Ratgeber Technik
Sendeschluss!
Serien-Info:
Powered by wunschliste.de
TV-Erinnerungen an gute, alte Fernsehzeiten
"Die Gentlemen bitten zur Kasse": Dreiteiliger Krimiklassiker nach sechs Jahren wieder im TV
geschrieben von: TV Wunschliste, 15.11.23 16:33
Im Jahr 1963 fand der wohl spektakulärste Postzugraub mit einer millionenschweren Beute in der Geschichte Großbritanniens statt, der als Vorlage zu zahlreichen Verfilmungen diente. Nur zwei Jahre später entstand die deutsche Adaption als Krimidreiteiler "Die Gentlemen bitten zur Kasse" mit dem späteren "Derrick"-Darsteller Horst Tappert, Günther Neutze, Grit Boettcher und Siegfried Lowitz ("Der Alte") in den Hauptrollen, der am 8., 10. und 13. Februar 1966 im Ersten ein Millionenpublikum unterhielt und als Straßenfeger Fernsehgeschichte schrieb.

Nun holt der NDR die Produktion aus dem Archiv und zeigt den Dreiteiler am 26., 27. und 28. Dezember zu später Stunde jeweils gegen 23.15 Uhr erstmals nach der letzten TV-Ausstrahlung im SWR vor fast genau sechs Jahren.

Hintergrund zur Handlung ist der generalstabsmäßig geplante und durchgeführte Postraubzug einer Bande in Großbritannien, die am 8. August 1963 den fahrenden Zug auf dem Weg nach London auf offener Strecke überfiel und eine Rekordbeute von 2,631 Millionen Pfund ergaunerte, was einem heutigen Wert von etwa 59 Millionen Pfund (bzw. 68 Millionen Euro) entspricht. Doch das Glück sollte für alle Beteiligten nicht lange anhalten, recht bald wurden erste Verhaftungen vorgenommen und die Bande vor Gericht gestellt. Ein Großteil der am Raub beteiligten Täter wurde zu jahrelangen Haftstrafen verurteilt. Von der Beute ist bis heute nur ein Bruchteil gefunden worden.
Siegfried Lowitz (l.) und Lothar Grützner nehmen als Scotland Yard die Verfolgung der Posträuber auf. NDR/ARD


In weiteren Hauptrollen sind Hans Cossy, Karl-Heinz Hess, Hans Reiser, Rolf Nagel, Wolfgang Weiser, Harry Engel, Wolfram Schaerf und einige mehr zu sehen. Als Sprecher fungiert Hans-Günter Martens. Regie führte John Olden nach einer Drehbuchvorlage von Henry Kolarz. Produziert wurde der Dreiteiler von Egon Monk im Auftrag des NDR und der ARD.

Die Miniserie entwickelte sich bei der Erstausstrahlung im Jahr 1966 zum Straßenfeger und wurde im Lauf der Jahre bereits mehrfach wiederholt. Die Produktion lehnte sich eng an die Originalvorgänge an, wie sie sich aus den damaligen Recherchen der Polizei und dem Prozessverlauf ergaben. Jedoch wurden einige Details sowie die Namen der Täter abgeändert. Im Jahr 1971 entstand eine Filmfortsetzung unter dem Titel "Hoopers letzte Jagd".

"The Great Train Robbery", wie der legendäre Raubzug in England genannt wird, diente als Vorlage für weitere bekannte Produktionen wie etwa den britischen Film "Überfall" (1967) mit Stanley Baker oder die vielleicht bekanntere Adaption "Buster" (1988) mit Phil Collins in der Hauptrolle. 2013 fand der BBC-Zweiteiler "Der große Eisenbahnraub" mit Luke Evans viel Beachtung und wurde inzwischen auch im deutschen Fernsehen gezeigt.


15.11.2023 - Vera Tidona/TV Wunschliste
Bild: NDR/ARD


[www.wunschliste.de]

Optionen: AntwortenZitieren
Betreff geschrieben von Datum/Zeit Zugriffe 
  "Die Gentlemen bitten zur Kasse": Dreiteiliger Krimiklassiker nach sechs Jahren wieder im …
TV Wunschliste 15.11.23 16:33 349 
  Re: "Die Gentlemen bitten zur Kasse": Dreiteiliger Krimiklassiker nach sechs Jahren …
Kaschi 15.11.23 16:50 168 
  Re: "Die Gentlemen bitten zur Kasse": Dreiteiliger Krimiklassiker nach sechs Jahren …
tiefra 16.11.23 12:01 135 
  Re: "Die Gentlemen bitten zur Kasse": Dreiteiliger Krimiklassiker nach sechs Jahren …
kleinbibo 17.11.23 00:37 123 
  Re: "Die Gentlemen bitten zur Kasse": Dreiteiliger Krimiklassiker nach sechs Jahren …
Kaschi 17.11.23 13:35 112 
  Re: "Die Gentlemen bitten zur Kasse": Dreiteiliger Krimiklassiker nach sechs Jahren …
ondina 16.11.23 12:10 154 


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.
Partnerseiten
Verantwortlich für den Inhalt der Forumsbeiträge ist der jeweilige Autor eines Beitrags.
Es gelten unsere Foren-Regeln | FAQ (Häufige Fragen)
Dieses Diskussionsforum basiert auf dem Phorum-System.