tvforen.de - Die Fernsehdiskussionsforen
Die Fernseh-Diskussionsforen von
TV Wunschliste fernsehserien.de retro-tv
Startseite
Aktuelles Forum
Nostalgieecke
Film-Forum
Der Werbeblock
Zeichentrick-Forum
Ratgeber Technik
Sendeschluss!
Serien-Info:
Powered by wunschliste.de
Fragen, Antworten und Meinungen zum aktuellen Fernsehprogramm
Themenvielfalt und Meinungspluralität: So will die ARD ihre Polit-Talkshows ab 2024 aufstellen
geschrieben von: TV Wunschliste, 14.09.23 17:14
Schon vor knapp drei Monaten wurden erste Pläne der ARD bezüglich der Polittalk-Zukunft bekannt. Mitte August wurde der Druck erhöht durch das Bekanntwerden harscher Kritik seitens der Gremienvorsitzendenkonferenz (GVK), die die ARD-Talkformate zum Prüffall erklärt hat. Insbesondere wurde gemahnt, dass sich die Polittalks in ihrer Machart, ihrem Profil und Inhalt deutlich voneinander unterscheiden müssten, unter anderem, um unterschiedliche Zielgruppen anzusprechen. Es genüge nicht, dass sich die Talks nur durch unterschiedliche Moderatoren-Persönlichkeiten unterscheiden, wenn gleichzeitig Gästeliste und Themenauswahl zu wenig abwechslungsreich sind. Nun hat die ARD ihren Aufsichtsgremien die Talkshow-Pläne für das kommende Jahr vorgestellt - und bleibt darin noch recht vage.

Die Talks sollen ab 2024 neu ausgerichtet, um Themenvielfalt und Meinungspluralität zu stärken, unterschiedliche Lebenswirklichkeiten stärker abbilden zu können und jüngere Menschen noch besser zu erreichen. Das Bestreben, die gesamte Bevölkerung und insbesondere Menschen unter 50 Jahren mit dem politischen Diskurs zu erreichen, betont auch ARD-Programmdirektorin Christine Strobl. Es ist wichtig, bei sich zuspitzenden aktuellen gesellschaftlichen Debatten verstärkt auch jüngeren Menschen Raum für den Austausch von Argumenten und für die Vermittlung von unterschiedlichen Positionen zu geben.

Bei den drei Polittalks "maischberger", "hart aber fair" sowie "Caren Miosga" (Nachfolgeformat von "Anne Will"; TV Wunschliste berichtete) soll sich Vielfalt und Ausgewogenheit bei Themen und Gästen zeigen. Auch das Sichtbarmachen der gesellschaftlichen Unterschiede etwa von Stadt und Land, West und Ost, Alt und Jung wird explizit betont. Die drei Talk-Formate unterscheiden sich laut ARD-Angaben im Konzept, der thematischen Ausrichtung und der Zielgruppe.

So soll der mit Louis Klamroth eingeleitete Generationswechsel bei "hart aber fair" fortgeführt werden. Die ARD spricht davon, dass der Talk ins Digitale weiterentwickelt werden soll, um ganz neue Zuschauergruppen für den politischen und gesellschaftlichen Diskurs in der ARD Mediathek zu gewinnen. Linear soll der Talk am Montagabend im Ersten dennoch fortgesetzt werden. Zusammen mit Moderator Klamroth finde aber eine Weiterentwicklung des Konzepts in die digitale Öffentlichkeit statt.

Der neue Talk mit Caren Miosga soll hingegen die hohe Aufmerksamkeit auf dem Sendeplatz am Sonntagabend nutzen, um das aktuell relevanteste Thema der Woche mit verantwortlichen Politikern sowie weiteren Gästen vertiefend zu diskutieren. Die unterschiedlichen Standpunkte und Sichtweisen auf ein Problem sowie die dahinterstehenden politischen Prozesse sollen dabei deutlich werden. Ziel sei es, Mehrwert und Erkenntnisgewinn für Zuschauer zu generieren und Gesprächswert für die kommende Woche zu schaffen.

Der derzeit zweimal pro Woche ausgestrahlte Talk "maischberger" soll laut ARD-Angaben verstetigt werden. Im Vergleich zu den anderen beiden Formaten führt Sandra Maischberger mit ein oder zwei Gästen vertiefende Gespräche. Konzeptionell kämen eine Reihe von flexibel einsetzbaren Modulen wie Einzelgespräch und Duell zum Einsatz. Ein Panel aus Journalisten und Künstlern soll auch weiterhin bei der Einordnung des Tagesgeschehens helfen. Zudem gehe es nicht nur um Politik, sondern auch um Themen aus Kultur, Wissenschaft und Gesellschaft. "maischberger" soll eine verlässliche, informative und unterhaltsame Begleitung in der Nacht bieten.

Es finden derzeit noch Vertragsverhandlungen bezüglich der Talkshowangebote statt, zudem stehen die Verträge unter dem Vorbehalt der Zustimmung der zuständigen Gremien.

14.09.2023 - Glenn Riedmeier/TV Wunschliste
Bild: WDR/Thomas Kierok/NDR/Begüm Düzgün/WDR/Thomas Kierok


[www.wunschliste.de]

Optionen: AntwortenZitieren
Betreff geschrieben von Datum/Zeit Zugriffe 
  Themenvielfalt und Meinungspluralität: So will die ARD ihre Polit-Talkshows ab 2024 aufstellen
TV Wunschliste 14.09.23 17:14 528 
  Re: Themenvielfalt und Meinungspluralität: So will die ARD ihre Polit-Talkshows ab 2024 aufstellen
tomgilles 14.09.23 23:23 162 
  Re: Themenvielfalt und Meinungspluralität: So will die ARD ihre Polit-Talkshows ab 2024 aufstellen
Sir Hilary 2.0 15.09.23 05:25 157 
  Re: Themenvielfalt und Meinungspluralität: So will die ARD ihre Polit-Talkshows ab 2024 aufstellen
Sir Hilary 2.0 15.09.23 05:28 151 
  Re: Themenvielfalt und Meinungspluralität: So will die ARD ihre Polit-Talkshows ab 2024 aufstellen
Markussovic 15.09.23 06:52 158 
  Re: Themenvielfalt und Meinungspluralität: So will die ARD ihre Polit-Talkshows ab 2024 aufstellen
Frog and Starfish 15.09.23 09:24 142 
  Re: Themenvielfalt und Meinungspluralität: So will die ARD ihre Polit-Talkshows ab 2024 aufstellen
Markussovic 15.09.23 22:38 133 
  Re: Themenvielfalt und Meinungspluralität: So will die ARD ihre Polit-Talkshows ab 2024 aufstellen
Snake Plissken 17.09.23 01:03 97 
  Re: Themenvielfalt und Meinungspluralität: So will die ARD ihre Polit-Talkshows ab 2024 aufstellen
VolkerZockstein 17.09.23 03:20 106 
  Re: Themenvielfalt und Meinungspluralität: So will die ARD ihre Polit-Talkshows ab 2024 aufstellen
wolle64 17.09.23 10:30 92 
  Re: Themenvielfalt und Meinungspluralität: So will die ARD ihre Polit-Talkshows ab 2024 aufstellen
VolkerZockstein 17.09.23 11:50 100 
  Re: Themenvielfalt und Meinungspluralität: So will die ARD ihre Polit-Talkshows ab 2024 aufstellen
pars 17.09.23 12:53 115 
  Re: Themenvielfalt und Meinungspluralität: So will die ARD ihre Polit-Talkshows ab 2024 aufstellen
Markussovic 17.09.23 22:59 84 
  Re: Themenvielfalt und Meinungspluralität: So will die ARD ihre Polit-Talkshows ab 2024 aufstellen
Snake Plissken 17.09.23 23:21 60 
  Re: Themenvielfalt und Meinungspluralität: So will die ARD ihre Polit-Talkshows ab 2024 aufstellen
Markussovic 17.09.23 23:26 74 
  Re: Themenvielfalt und Meinungspluralität: So will die ARD ihre Polit-Talkshows ab 2024 aufstellen
Frog and Starfish 15.09.23 09:17 137 
  Re: Themenvielfalt und Meinungspluralität: So will die ARD ihre Polit-Talkshows ab 2024 aufstellen
pars 15.09.23 13:50 159 
  Re: Themenvielfalt und Meinungspluralität: So will die ARD ihre Polit-Talkshows ab 2024 aufstellen
Frog and Starfish 15.09.23 16:36 111 
  Re: Themenvielfalt und Meinungspluralität: So will die ARD ihre Polit-Talkshows ab 2024 aufstellen
kleinbibo 15.09.23 15:54 111 
  Frauenfeindlicher Talkgast
Frog and Starfish 15.09.23 17:07 144 
  ???
pars 15.09.23 19:03 169 
  Frog and Starfish ist ein neuer Nickname einer ehemaligen Userin
pars 16.09.23 00:51 179 
  Re: Frog and Starfish ist ein neuer Nickname einer ehemaligen Userin
Krid H. Erne 16.09.23 05:25 186 
  Re: Frog and Starfish ist ein neuer Nickname einer ehemaligen Userin
Kinkerlitz 16.09.23 13:32 119 
  Re: Frog and Starfish ist ein neuer Nickname einer ehemaligen Userin
pars 16.09.23 15:49 136 
  Re: Frog and Starfish ist ein neuer Nickname einer ehemaligen Userin
wolle64 16.09.23 17:35 120 
  Re: Frog and Starfish ist ein neuer Nickname einer ehemaligen Userin
pars 16.09.23 17:52 147 
  Re: Frog and Starfish ist ein neuer Nickname einer ehemaligen Userin
wolle64 17.09.23 10:32 108 
  Re: Frog and Starfish ist ein neuer Nickname einer ehemaligen Userin
chrisquito 17.09.23 20:29 113 
  Re: Themenvielfalt und Meinungspluralität: So will die ARD ihre Polit-Talkshows ab 2024 aufstellen
tomgilles 18.09.23 02:41 116 


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.
Partnerseiten
Verantwortlich für den Inhalt der Forumsbeiträge ist der jeweilige Autor eines Beitrags.
Es gelten unsere Foren-Regeln | FAQ (Häufige Fragen)
Dieses Diskussionsforum basiert auf dem Phorum-System.