tvforen.de - Die Fernsehdiskussionsforen
Die Fernseh-Diskussionsforen von
TV Wunschliste fernsehserien.de retro-tv
Startseite
Aktuelles Forum
Nostalgieecke
Film-Forum
Der Werbeblock
Zeichentrick-Forum
Ratgeber Technik
Sendeschluss!
Serien-Info:
Powered by wunschliste.de
Gewinnspiel Gewinnspiel Gewinnspiel Gewinnspiel Gewinnspiel Gewinnspiel
Fragen, Antworten und Meinungen zum aktuellen Fernsehprogramm
Netflix zahlt 100 Millionen Dollar für "Friends"
geschrieben von: TV Wunschliste, 05.12.18 15:26
Welchen Wert bestimmte Formate für einen Anbieter haben können, wurde jüngst am Beispiel Netflix und "Friends" deutlich. In den vergangenen Tagen machten Befürchtungen die Runde, dass die populäre US-Sitcom im kommenden Jahr nicht mehr Teil des Streamingangebots sein könnte. Inzwischen gab Netflix Entwarnung: Auch 2019 wird "Friends" im Angebot sein. Allerdings musste der Streamer für die erneute Ausstrahlungslizenz tief in die Tasche greifen.

Laut Informationen der New York Times legte Netflix satte 100 Millionen Dollar auf den Tisch, um alle zehn Staffeln weiter behalten zu dürfen - bemerkenswert, wenn man bedenkt, dass die Serie vor 14 Jahren endete. Doch die Geschichten rund um Rachel (Jennifer Aniston), Joey (Matt LeBlanc), Chandler (Matthew Perry), Phoebe (Lisa Kudrow), Monica (Courteney Cox) und Ross (David Schwimmer) erfreuen sich nach wie vor großer Beliebtheit. Als Gerüchte aufkamen, dass Netflix die Serie aus dem Programm nehmen könnte, führte dies insbesondere in den USA in den sozialen Netzwerken zu Protesten. Zahlreiche User drohten damit, ihr Abo zu kündigen, wenn sie "Friends" nicht mehr sehen können. Per Twitter verkündete Netflix die Nachricht, dass die Comedyserie 2019 im Angebot bleibt:

Dass Netflix den stolzen Preis für die Rechte gezahlt hat, verdeutlicht, wie viel dem Anbieter daran liegt, jeden zahlenden Kunden im immer härter umkämpften Streamingmarkt zu halten. Zum Vergleich: In den Vorjahren zahlte Netflix dem Rechteinhaber Warner Media "nur" 30 Millionen Dollar für "Friends". Seit Juni gehört Warner Media zum Konzern AT&T, der Ende 2019 einen eigenen Streamingdienst starten möchte - inklusive "Friends" versteht sich. So ist die enorme Preissteigerung für die Rechte zu erklären. Inzwischen bestätigte Netflix offiziell, dass "Friends" weiterhin auch im deutschen Angebot bleiben wird:

05.12.2018 - Glenn Riedmeier/TV Wunschliste
Bild: Warner Media


[www.wunschliste.de]

Optionen: AntwortenZitieren
Betreff geschrieben von Datum/Zeit Zugriffe 
  Netflix zahlt 100 Millionen Dollar für "Friends"
TV Wunschliste 05.12.18 15:26 262 
  Re: Netflix zahlt 100 Millionen Dollar für "Friends"
Kid 06.12.18 16:24 85 
  Re: Netflix zahlt 100 Millionen Dollar für "Friends"
Tupes 06.12.18 19:18 79 
  Re: Netflix zahlt 100 Millionen Dollar für "Friends"
GerneGucker 06.12.18 20:34 66 
  Re: Netflix zahlt 100 Millionen Dollar für "Friends"
Tupes 07.12.18 11:00 52 
  Re: Netflix zahlt 100 Millionen Dollar für "Friends"
GerneGucker 07.12.18 11:40 49 
  Re: Netflix zahlt 100 Millionen Dollar für "Friends"
Tupes 07.12.18 11:51 49 
  Re: Netflix zahlt 100 Millionen Dollar für "Friends"
Dustin 06.12.18 21:28 74 
  Re: Netflix zahlt 100 Millionen Dollar für "Friends"
Tupes 07.12.18 10:58 49 


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.
Partnerseiten
Verantwortlich für den Inhalt der Forumsbeiträge ist der jeweilige Autor eines Beitrags.
Es gelten unsere Foren-Regeln | FAQ (Häufige Fragen)
Dieses Diskussionsforum basiert auf dem Phorum-System.