tvforen.de - Die Fernsehdiskussionsforen
Die Fernseh-Diskussionsforen von
TV Wunschliste fernsehserien.de retro-tv
Startseite
Aktuelles Forum
Nostalgieecke
Film-Forum
Der Werbeblock
Zeichentrick-Forum
Ratgeber Technik
Sendeschluss!
Serien-Info:
Powered by wunschliste.de
Gewinnspiel Gewinnspiel Gewinnspiel Gewinnspiel
Fragen, Antworten und Meinungen zum aktuellen Fernsehprogramm
Quoten: "TBBT" und "Young Sheldon" eine Klasse für sich, Geissens-Spielshow startet mau
geschrieben von: TV Wunschliste, 06.02.18 09:20
In der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen waren die Rollen am Montagabend klar verteilt: Als Sieger ging einmal mehr ProSieben hervor, wo eine neue Folge von "The Big Bang Theory" zur besten Sendezeit 1,95 Millionen Zuschauer vor dem Fernseher versammelte, die für herausragende 18,7 Prozent sorgten. "Young Sheldon" konnte da nachfolgend nicht ganz mithalten, hielt den Marktanteil mit 16,8 Prozent bei noch 1,74 Millionen Zusehern aber auf einem Top-Niveau. Auch der anschließende Marathon an "TBBT"-Wiederholungen holte noch deutlich zweistellige Marktanteile.

Gehörigen Respektabstand hielt derweil RTL, wo sich schon "Wer wird Millionär?" zum Start in den Abend mit nur 11,5 Prozent beim jungen Publikum begnügen musste. Insgesamt war man dagegen mit 4,70 Millionen Zuschauern und 14,3 Prozent größter Verfolger des ZDF-Krimis. Bei "Undercover Boss" machte sich im Anschluss die fehlende Unterstützung des Dschungelcamps bemerkbar. Die Gesamtreichweite fiel um über eine Million auf nun 3,02 Millionen, bei den Werberelevanten reichte es statt 18,8 Prozent in der Vorwoche nur noch zu allenfalls soliden 13,3 Prozent.

Beim Gesamtpublikum lag wie erwähnt das ZDF vorne, das mit dem Kriminalfilm "Der namenlose Tag" 5,85 Millionen Interessierte anlocken konnte. Dies hatte einen tollen Marktanteil von genau 18 Prozent zur Folge, und auch bei den Jüngeren sah es mit 8,7 Prozent gut aus. Da lässt es sich verschmerzen, dass das "heute journal" um 21.45 Uhr recht deutlich auf insgesamt 3,58 Millionen Zuschauer und 12,6 Prozent absackte. Mit dem Agententhriller "Das Bourne Ultimatum" war dann angesichts 2,11 Millionen Zuschauer und 11,2 Prozent nicht mehr viel Staat zu machen.

Richtig schwer tat sich dagegen Das Erste, das mit der Doku "Wale vor unserer Küste" zur Primetime nur 2,44 Millionen Menschen (7,4 Prozent) begeistern konnte. Aufgrund des schwachen Vorlaufs kam auch "Hart aber fair" im Anschluss auf keinen grünen Zweig und blieb bei 2,51 Millionen Zuschauern (8,3 Prozent) hängen. Damit mussten sich beide Sendungen sogar dem "Großstadtrevier" geschlagen geben, das am Vorabend mit 2,56 Millionen noch ein paar mehr Menschen ansprach. Zuvor stellte wie so oft die Quizshow "Wer weiß denn sowas?" mit 3,80 Millionen Zuschauern und hervorragenden 18,1 Prozent ihre Stärke unter Beweis. In der Zielgruppe reichte es immerhin zu ordentlichen 7,5 Prozent.

Ziemlich blass startete auch Sat.1 in den Abend und generierte mit dem Auftakt zur zweiten Staffel von "Lethal Weapon" nur einen Zielgruppen-Marktanteil von 7,3 Prozent. 760.000 junge Zuschauer hatten lediglich eingeschaltet. Bei "Navy CIS: L.A." waren es anschließend auch nur 20.000 mehr, womit nun immerhin 8,5 Prozent zu Buche standen. Für "Hawaii Five-0" sah es dann mit 9,9 Prozent schon erfreulicher aus, ehe "Scorpion" zu später Stunde mit 11,0 Prozent sogar komplett überzeugen konnte.

RTL II schickte indes die neue Show "Spiel die Geissens untern Tisch" erstmals auf Sendung. 570.000 14- bis 49-Jährige ließen sich die erste Ausgabe nicht entgehen, die allerdings ziemlich ausbaufähigen 4,9 Prozent entsprachen. Eine neue Folge ihrer Doku-Soap brachte es zuvor immerhin noch auf 5,5 Prozent. Um 22.15 Uhr meldete sich die Nackt-Datingshow "Naked Attraction" zurück, die sich deutlich auf 7,9 Prozent steigern konnte und für die Grünwälder somit ein voller Erfolg bleibt - wenngleich es in Staffel 1 mehrfach sogar zu zweistelligen Werten gereicht hatte.

Trotz eines soliden Starts in den Abend kam man allerdings nicht an Schwestersender VOX vorbei, der mit "Goodbye Deutschland!" tolle 9,3 Prozent bei 910.000 Zuschauern erzielte. Die neue Doku-Reihe "Die Notrufzentrale" konnte den Schwung jedoch nicht mitnehmen und purzelte auf unterdurchschnittliche 6,1 Prozent. Zu diesem Zeitpunkt lag man dann auch hinter kabel eins, das um 22.35 Uhr mit "Speed II: Cruise Control" aufdrehte und tolle 7,9 Prozent erreichte. Für den Vorgängerfilm "Speed" reichte es zuvor nur zu unspektakulären 4,6 Prozent.

06.02.2018 - Dennis Braun/TV Wunschliste
Bild: RTL II


[www.wunschliste.de]

Optionen: AntwortenZitieren
Betreff geschrieben von Datum/Zeit Zugriffe 
  Quoten: "TBBT" und "Young Sheldon" eine Klasse für sich, Geissens-Spielshow …
TV Wunschliste 06.02.18 09:20 157 


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.
Partnerseiten
Verantwortlich für den Inhalt der Forumsbeiträge ist der jeweilige Autor eines Beitrags.
Es gelten unsere Foren-Regeln | FAQ (Häufige Fragen)
Dieses Diskussionsforum basiert auf dem Phorum-System.