tvforen.de - Die Fernsehdiskussionsforen
Die Fernseh-Diskussionsforen von
TV Wunschliste fernsehserien.de retro-tv
Startseite
Aktuelles Forum
Nostalgieecke
Film-Forum
Der Werbeblock
Zeichentrick-Forum
Ratgeber Technik
Sendeschluss!
Serien-Info:
Powered by wunschliste.de
TV-Erinnerungen an gute, alte Fernsehzeiten

Seiten: 12345
Aktuelle Seite: 1 von 5
Ergebnisse 1 - 50 von 206
Englisch sollte man heutzutage aber können ;-)
Forum: Film-Forum
27.10.2007 12:35
Jörg Palaver
Ich hatte mich schon geärgert, dass ich´s verpasst habe. Aber wenn der Film geschnitten war, habe ich ja nichts verpasst. Vor Jahren habe ich mal ein Uncut-Fassung gesehen (ich glaube von Astro-Video), und da waren einige Szenen schon etwas heftig. Ich hatte mich ja auch schon gewundert: Der Kultur-Sender ARTE zeigt einen Zombie-Film? Und dann einen, der (soweit ich weiß) noch immer auf dem I
Forum: Film-Forum
28.01.2007 11:42
Jörg Palaver
Auf die Frage, weshalb es zwei Versionen gibt, sind 2 Antworten möglich: 1. Der Film wurde bei seiner deutschen Uraufführung gekürzt und daher nicht vollständig synchronisiert. 2. Der Film wurde damals weltweit in einer gekürzten Version gezeigt. Viele Jahre später veröffentlichte man den Film neu (auf Video oder DVD) und fügte die damals herausgenommenen Szenen wieder ein. Das findet
Forum: Film-Forum
Das sind Zukunftsträume. Das deutsche Publikum ist nun mal an synchronisierte Filme/TV-Serien gewöhnt (und nicht nur das deutsche). Ich prophezeihe: Das wird auch die nächsten hundert Jahre so bleiben. Außerdem ist die Synchronbranche ein Markt mit vielen Arbeitsplätzen. Ich mag es auch nicht, wenn alte Filme neu synchronisiert werden, nur weil für die TV-Ausstrahlung oder für die DVD-Aus
Forum: Film-Forum
05.09.2006 13:28
Jörg Palaver
Ist das der Sohn von Jürgen Kluckert (Benjamin Blümchen und Chuck Norris)?
Forum: Film-Forum
05.09.2006 13:25
Jörg Palaver
Ich finde auch, dass das eine geniale Idee war! Leid tut mir nur derjenige, der diesen Satz tatsächlich so oft in die Schreibmaschine hämmern musste (an den unterschiedlichen Schrifttypen und Zeilenabständen sieht man ja, dass es keine Kopien sind) ;-) Unter King-Puristen ist der Film ja eher unbeliebt, weil er so stark vom Roman abweicht. Darum gab es ja später die nochmalige Umsetzung fü
Forum: Film-Forum
29.05.2006 23:34
Jörg Palaver
Ich denke, Dschungelbuch 2 hätte man auch durch eine ausgezeichnete Synchro nicht retten können. Allerdings hatte der Film zumindest in den Rollen Balu und Baghira 2 hochkarätige Sprecher zu bieten, wenn´s auch natürlich nicht mehr diesselben sein konnten wie damals. Jürgen Kluckert als Nachfolger des verstorbenen Edgar Ott als Balu war eine sehr gute Wahl. Kluckert hat Ott ja auch in der
Forum: Film-Forum
28.05.2006 21:58
Jörg Palaver
Mich hat eher gestört, dass Panther Baghira nur so eine winzige Rolle hatte. Das gegensätzliche Gespann Baghira/Balu war eines der wichtigsten Elemente des Originals!
Forum: Film-Forum
28.05.2006 20:53
Jörg Palaver
Ich habe ihn gestern zum erstenmal gesehen und fand ihn insgesamt noch erträglich. Allerdings - wenn ich für´s Kino dafür Geld ausgegeben hätte, wäre ich enttäuscht gewesen. Ich kann schon verstehen, warum der Film damals schlechte Kritiken bekam und beim Publikum durchfiel. Das ganze wirkt einfach nur wie ein aufgewärmtes Gericht ohne neue Zutaten und ohne Einfälle. Aber ich glaube - d
Forum: Film-Forum
11.05.2006 11:24
Jörg Palaver
"Tod auf dem Nil" ist auch mein Agatha Christie-Lieblingsfilm. Allerdings wird er für meinem Geschmack ein wenig zu oft im TV gezeigt, so dass ihn eigentlich schon jeder 100mal gesehen haben müsste ;-) Die deutsche Stimme von Ustinov ist hier übrigens Hort Niendorf. Dass Ustinov - aber nicht nur er! - bei dem Film "wuschig" war (im Sinne von unorganisiert) hat er selbst mal erzählt. Es gin
Forum: Film-Forum
21.04.2006 19:11
Jörg Palaver
Ich denke auch nicht, dass es ihm peinlich sein muss. Wahrscheinlich kannte er das Drehbuch gar nicht bzw. hat sich nicht darum gekümmert, was das für ein komischer Film werden sollte. Übrigens spielte eine weitere Hauptrolle Stephane Hillel (ein damaliger französischer Teenie-Schwarm). Aber die Musik ist in der Tat das beste an dem Film. Ansonsten erinnert das alles doch sehr an diese Lede
Forum: Film-Forum
20.04.2006 22:37
Jörg Palaver
Im Kino richtig Schiss hatte ich in John Carpenters Klassiker "Assault - Anschlag bei Nacht". Auch der wirkt aber nur im Kino, weil in Cinemasope, so richtig gut. Nervenzerreißende Spannung gemischt mit Angst - so müssen Gruselfilme sein! (und nicht ständig mit auflockernden Lachern - das ist was für Feiglinge!)
Forum: Film-Forum
20.04.2006 21:59
Jörg Palaver
Wir alle haben unsere Jugendsünden, auch Thomas Gottschalk. Er hat nämlich (keiner weiß das heute mehr) einen Auftritt in dem Disco/Sex-Film "Summer Night Fever" von 1978 (Regie: Siggi Götz). Die Hauptrollen spielten darin Bea Fiedler, Claus Obalski (das war dieser Typ vom "großen Preis") und Olivia Pascal. Eine typische bundesdeutsche Spätsiebziger-"Komödie", die die Teenies im Sommer
Forum: Film-Forum
28.01.2006 21:09
Jörg Palaver
Sicher - Carpenter hat es leider schon seit über 20 Jahren verlernt, richtig gute Filme zu machen. Allerdings fand ich "Vampires" noch vergleichsweise gut - im Gegensatz zu "Escape From L.A.". Was ich aber wirklich recht gut fand, war "Ghosts Of Mars". Ich weiß, damit stehe ich ziemlich alleine da. Aber ich fand, der Film erinnerte von der Atmo her an Carpenters beste Zeiten. Im Grunde war es
Forum: Film-Forum
26.01.2006 23:46
Jörg Palaver
Da hat sich Robert Redford aber sehr "diplomatisch" ausgedrückt ;-) Denn er dürfte ja wissen, dass die Wahrheit genau andersherum ist: Gerade weil es nicht mehr viele gute neue Ideen gibt, greift man immer öfter zu Remakes. Aber irgendwie muss die Knete ja verdient werden...
Forum: Film-Forum
26.01.2006 23:40
Jörg Palaver
Stimmt! Ich habe mir schon immer gewünscht, dass mal ein Remake von "Vom Winde verweht" gemacht wird ;-)
Forum: Film-Forum
26.01.2006 22:43
Jörg Palaver
Warum bist du auch reingegangen? Mir war von vornherein klar, dass ich mir dieses Remake nicht ansehen werde. Ich bin ein großer John Carpenter-Fan und über das Original geht bei mir nix! Das gilt genauso für "Assault On Precinct 13", habe ich ebenfalls boykottiert. Was soll bloß diese sinnlose Remakerei von Kultfilmen? Besser als die Original kann man´s eh nicht machen! Jetzt fehlen ei
Forum: Film-Forum
21.01.2006 15:53
Jörg Palaver
Heute nacht 0.15 läuft auf KabelEins einer der besten Gruselfilme aller Zeiten: Das Omen (1976) mit Gregory Peck. Darin geht es um einen kleinen Jungen, der ein schreckliches Geheimnis in sich trägt, denn er verfügt über die Macht des Teufels. Eine schauerliche Szene des Films, in der jemand von einer Glasscheibe geköpft wird, erlangte besondere Berühmtheit und war der Grund, weshalb der F
Forum: Film-Forum
21.01.2006 15:48
Jörg Palaver
Wenn man hier editieren könnte (wie in jedem anderen Forum auch), würde ich den letzten Satz natürlich streichen :-(
Forum: Film-Forum
21.01.2006 15:45
Jörg Palaver
Normalerweise mache ich ja um das Programm von SuperRTL einen weiten Bogen. Aber heute abend 20.15 kommt mal wieder ein ganz guter alter Disney-Zeichentrickklassiker: Die Hexe und der Zauberer (1963). Darin geht es (entfernt) um die Sage von König Arthur, der zum König von England gekrönt wurde, weil er es als Kind als einziger vermochte, ein Schwert aus einem Stein zu ziehen. Die meiste Zeit
Forum: Film-Forum
20.11.2005 21:29
Jörg Palaver
Aus den Begriffen "Ekel" und Blut" schließe ich bereits, dass das kein Film für mich sein kann. Also muss ich weiter auf einen neuen Gruselfilm warten, der seine Wirkung aus dem Aufbau von nervenzerreißender Suspense erzielt und nicht durch rote Saftorgien. Frechheit übrigens, dass der Regisseur als einen seiner Lieblingsgruselfilme "The Fog" von John Carpenter angibt, der ja nun wirklich ein
Forum: Film-Forum
29.10.2005 20:26
Jörg Palaver
Wen´s interessiert: Die "alte" Synchro-Stimme von Dennis Weaver ist Horst Stark (denen aus meiner Generation vielleicht noch als "Commander Perkins" bekannt, Hörspiel-Serie von Europa). Mich wundert´s, dass man die alte Mono-Synchro nicht wenigstens mit auf die DVD gepackt hat wie z.B. bei "Nur Samstag Nacht" mit Travolta. Es gibt nämlich noch genügend Leute, denen 5.1-Stereo nix bringt, w
Forum: Film-Forum
10.09.2005 16:58
Jörg Palaver
Auch "2001" habe ich im Kino sehen können, als er vor einigen Jahren mal neu herausgebracht wurde (muss wohl im Jahr 2001 gewesen sein, oder?), und war begeistert. Große Cinemascope-Filme können halt auf dem kleinen TV-Bildschirm höchstens 50% ihrer Wirkung entfalten. Da kommt es nicht selten vor, dass man so einen Film im TV sieht und denkt "Und der soll nun so toll sein?". Dabei kann man e
Forum: Film-Forum
10.09.2005 16:52
Jörg Palaver
@ Jediklaus: Damals wohnte ich noch in Berlin und da war es nicht so schwer, ab und zu einen älteren Film im Kino zu sehen. Überhaupt: Wenn ein Kino in meiner Nähe mal alte Cinemascope-Klassiker auf der großen Leinwand zeigen würde, ich würde sofort reingehen! Wenn ich mir vorstelle, alte Breitwand-Spektakel wie z.B. Der weiße Hai endlich mal im Kino - Wow! Warum erfüllen uns die Kinob
Forum: Film-Forum
10.09.2005 16:24
Jörg Palaver
Das ist einer der Filme, die man auf der großen Leinwand gesehen haben muss! (genauso, wie z.B. "2001 - Odyssee im Weltraum") Ich hatte zum Glück vor einigen Jahren mal Gelegenheit dazu, als er in einem Szenekino gezeigt wurde. Aber im TV mit unzähligen Werbepausen werde ich ihn mir bestimmt nicht antun.
Forum: Film-Forum
20.08.2005 11:58
Jörg Palaver
Ach ja, die Carry On-Filme sind prima. Mal ´ne andere Art von englischem Humor als immer nur Monty Python (womit ich jetzt nichts gegen Monty Python sagen will!!!). Es gibt übrigens eine Fan-Seite zum Thema mit vielen Infos und einer kompletten Filmliste: www.carryonline.com/ Grüße!
Forum: Film-Forum
17.07.2005 12:09
Jörg Palaver
In der Nacht von Freitag auf Samstag lief er ja zum ersten Mal im deutschen Free-TV. Spike Lees Portrait des Sommers 1977 im italo-amerikanischen Viertel der Bronx von New York. Es war in New York der heißeste Sommer des Jahrhunderts (teilweise über 40 Grad), es begann die Disco-Ära und auch der Punk-Rock. Es gab einen gigantischen Stromausfall mit schweren Plünderungen in den Ghetto-Vierteln
Forum: Film-Forum
26.06.2005 16:30
Jörg Palaver
Der wird bestimmt bald mal wiederholt - hast du es so eilig? Übrigens: Ich habe selten einen besseren George gesehen als in diesem Dreiteiler! Bravo nachträglich, Götz! Und ärgerlich ist, dass es garantiert genug Managertypen gibt, die genauso wie George im Film an ihre Spitzenpostionen und -gehälter gekommen sind!
Forum: Film-Forum
02.06.2005 20:55
Jörg Palaver
mb1 schrieb: > > (mit den nachsynchronisierten Sequenzen). > Oh jeh, es gibt nichts schlimmeres als Szenen, in denen die Schauspieler plötzlich ganz andere Stimmen haben, weil die Originalsynchronsprecher entweder nicht mehr leben oder inzwischen viel zu alt klingen. Dann bitte lieber die zusätzlichen Szenen nur mit Untertiteln!!!
Forum: Film-Forum
12.03.2005 16:18
Jörg Palaver
Da scheinen ja einige meinen Kommentar in den völlig falschen Hals gekriegt zu haben. Ich bin nicht im geringsten ausländerfeindlich. Ich bin mit einer Spanierin verheiratet, und sie hat mir "aus erster Hand" berichtet, wie sie sich als Akademikerin damals gefühlt hat, als sie in Spanien in einem Büro gearbeitet hat. Sie wurde -wie auch die anderen Frauen- von den Männern nicht ernst genomme
Forum: Film-Forum
08.03.2005 20:46
Jörg Palaver
So. Habe mir das Ding jetzt auch mal angetan. Und ich muss sagen: Alles war so, wie ich es erwartet habe. Unverblümte Hetz-Propaganda. Trotzdem fand ich ihn eher amüsant als ärgerlich, denn alles war so unrealistisch, dass es fast schon wieder komisch war. Zum Beispiel, dass diese Handvoll Highschool-Schüler mit einer ganzen russisch-kubanischen Armee fertig wird. Der Film prangerte immer w
Forum: Film-Forum
08.03.2005 20:34
Jörg Palaver
Ich möchte ja hier keine Vorurteile verbreiten, aber ich glaube, dass viele Männer in der Tat auch heute noch so oder sehr ähnlich sind wie die "Paten"-Männer. Das gilt vor allem für Süd-Europäer, wie Italiener, Spanier, Griechen und vor allem Türken! Eben überall dort, wo es seit Jahrhunderten eine katholisch oder islamisch oder sonst geprägte, tief verwurzelte Patriarchen-Gesellscha
Forum: Film-Forum
04.03.2005 21:56
Jörg Palaver
Ganz sicher ist das ein übles Machwerk, schon allein aufgrund des Inhalts, den man darüber lesen kann. Früher hätte ich mich über einen solchen Streifen geärgert. Aber heute, denke ich, kann man das alles etwas lockerer sehen und vielleicht sogar über soviel nationalistische Kraftmeierei lachen. Ich werde es auf jeden Fall versuchen. Übrigens: Wer sich vorher auf die Ideologie von "Ro
Forum: Film-Forum
04.03.2005 18:57
Jörg Palaver
Heute nacht auf RTL 2: "Die rote Flut" 1983, als Reagan und seine Republikaner die USA ideologisch voll im Griff hatten, drehte Hollywoods bekanntester Rechtsaußen, John Milius, diesen spinnerten Teenie-Kriegsfilm. Die USA werden plötzlich von Russen und Kubanern angegriffen. Die Schüler einer Highschool geraten mitten in dieses Scharmützel hinein und müssen sich als "tapfere Kämpfer" bew
Forum: Film-Forum
28.02.2005 18:27
Jörg Palaver
Ja ja, alle unsere schönen Kindheitserinnerungen werden von Bully verwurstet. "Winnetou", "Raumschiff Enterprise" und jetzt muss sich Herr Herbig auch noch an "HuiBuh" vergreifen. Aber dahinter steckt natürlich eine clevere Markt-Strategie. Denn wir damaligen Kinder sind heute im besten Erwachsenen- und Konsumentenalter. Also wenn nicht jetzt - wann sonst versuchen, Geld mit uns zu verdienen?
Forum: Film-Forum
28.02.2005 17:44
Jörg Palaver
Auch ich bin ein großer Carpenter-Fan und habe eigentlich alles von ihm gesehen. Insgesamt kann ich mich Moonshades Urteil anschließen: Der frühe Carpenter war besser und vielleicht das Beste, was es nach Hitchcock an Suspense-Horror-Filmen gab (unter Umständen könnte man hier noch Brian de Palma nennen). "Assault" ist ebenfalls mein Favorit. Ich habe ihn mehrmals im Kino gesehen, denn da
Forum: Film-Forum
19.02.2005 21:34
Jörg Palaver
Tinat. schrieb: > > hi! > Ich bin auch ein sehr großer Fan. Mein Lieblingsfilm ist der > Mit den Doppelgängern, > weiß aber gerade nicht wie er heißt. Das ist der, den auch ich am liebsten mag: "Vier Fäuste gegen Rio" von 1984. Gruß!
Forum: Film-Forum
19.02.2005 17:50
Jörg Palaver
Meine Favoriten sind: - Bud Spencer & Terence Hill: "Vier Fäuste gegen Rio" (1984). War einer ihrer letzten gemeinsamen Filme, und sie spielen darin beide eine Doppelrolle. Herrlich! - Bud Spencer (Solo): "Sie nannten ihn Mücke" (1978). - Terence Hill (Solo): "Mein Name ist Nobody" (1974) (aber mit Abstrichen) Grüße!
Forum: Film-Forum
24.01.2005 22:01
Jörg Palaver
Gerüchten zufolge sollen die Menschen übrigens damals millionenfach in die Kinos geströmt sein, um diese bestimmte Szene zu sehen. Grüße!
Forum: Film-Forum
Daniel schrieb: > > Jetzt wird mir auch klar, warum ich das mit Laurie's > Familienverhältnissen nie wusste, da ich Teil 2 leider noch > nie gesehen habe. Teil 2 war auch seit Mitte der 80er Jahre in Deutschland verboten, weil er zu brutal und blutig geraten war (darum wollten Jamie Lee Curtis und Donald Pleasence auch im dritten Teil nicht mehr mitspielen - deshalb hatte Teil 3 au
Forum: Film-Forum
22.01.2005 20:52
Jörg Palaver
Hi, Matula! Interessant. Ich habe den ersten Teil aber jahrelang vergeblich in Berliner Videotheken gesucht. Erst in einer Spezial-Videothek in Kreuzberg habe ich ihn dann gefunden - in der Fassung von "Astro". Grüße!
Forum: Film-Forum
22.01.2005 20:50
Jörg Palaver
@ spirit: Kann ich mir irgendwie nicht vorstellen. Stand nicht auf der DVD "Neubearbeitete Fassung" drauf? Das spricht doch meistens dafür, dass ein Film geschnitten wurde. Und dann auch noch "ab 16"? Sieht mir sehr nach cut aus. Aber egal - ich hatte mal vor Jahren eine VHS im Original-Ton. Die war ungeschnitten - aber leider in Vollbild und nicht widescreen. Grüße
Forum: Film-Forum
22.01.2005 19:53
Jörg Palaver
Soviel ich weiß, war auch der erste Teil in Deutschland lange Zeit verboten. Ob die jetzt erhältliche Fassung geschnitten ist, weiß ich allerdings nicht. Grüße!
Forum: Film-Forum
22.01.2005 19:49
Jörg Palaver
@Erna80: Wie alt ist denn deine Schwester? Der Film ist zwar schon ziemlich alt (von 1976), aber ein sehr (!) düsterer Horrorfilm über ein Kind, das der Sohn des Satans ist. Er enthält auch einige sehr heftige Schockszenen. Die Schlimmste davon dürfte aber wohl in der deutschen Fassung rausgeschnitten sein. Trotzdem: Der Film hat mich, als ich ihn das erste Mal sah (da war ich vielleicht 12)
Forum: Film-Forum
16.02.2005 21:35
Jörg Palaver
Ich kann dir den Tip geben: Versuch´s mal auf Flohmärkten! Ich hab´ da schon oft einige alte Gespenster-Geschichten-Comics ´rumliegen sehen, inmitten von anderem Kinderzeugs (was heißt, dass es sich bei den Verkäufern nicht um Experten handelte, die horrende Preise verlangt hätten). Auf Flohmärkten kommt man fast immer billiger weg als bei ebay, allerdings muss man natürlich weit mühsam
Forum: Zeichentrick-Forum
06.02.2005 21:37
Jörg Palaver
@ Niki: Der Spruch war schon so, wie littlejoe ihn zitiert hat: "Mehr wenn ihr mich wiederseht, ihr müsst unbedingt gucken wie´s weitergeht!" Manchmal wurde er aber auch leicht abgewandelt (z.B. "Mehr wenn´s weitergeht"). Und in der allerletzten Folge (in der es um Atomraketen und Umweltverschmutzung ging) lautete er: "Tschüss, meine Lieben. Auch wenn ihr mich nicht wiederseht - ihr müss
Forum: Zeichentrick-Forum
06.02.2005 21:28
Jörg Palaver
Genau, das war ein Muss damals (so ca. 1980?). Thomas (Naumann) mit Zini. An die Filme, die da gezeigt wurden, kann ich mich aber kaum noch erinnern. Ich weiß nur, dass eine Zeitlang am Schluss immer ein Disney-Cartoon kam. Es gab übrigens noch ein Format dieser Sorte. Hieß auch "Spaß am ..." und war mit Heinz-Werner Kraehkamp und Marita ...? . Darin wurden Filme mit dem Bär Paddington und
Forum: Zeichentrick-Forum
22.01.2005 23:36
Jörg Palaver
Klare Frage, klare Antwort: Haben mir nicht gefallen. Asterix und die anderen bleiben für mich reine Comic-Figuren, für die sich einfach keine "menschlichen" Darsteller finden lassen. Mir ist es ein Rätsel, weshalb diese Filme so erfolgreich waren. Aber über Geschmack lässt sich ja bekanntlich nicht... Grüße!
Forum: Zeichentrick-Forum
22.01.2005 23:33
Jörg Palaver
@ MattyXB: Ich glaube, du irrst dich. Es gibt wohl ein Buch bzw. Heft zum Film, aber das enthält nur Fotos und nachgezeichnete Bilder aus dem Film und ist kein eigentlicher Comic. Für diesen Film haben sich die Macher damals in der Tat eine ganz neue Geschichte ausgedacht, die es als Comic nicht gab. "Asterix erobert Rom" ist ja auch gewissermaßen ein Ende der Asterix-Saga, da er ja damit end
Forum: Zeichentrick-Forum
22.01.2005 22:13
Jörg Palaver
@ Bluehead: Das ist doch mal eine gute Nachricht! Obwohl ich es besser gefunden hätte, man hätte für den neuen Asterix ein "Original"-Drehbuch geschrieben (also eines, das nicht auf einem Comic-Band basiert), so wie anno 1975 für "Asterix erobert Rom", der noch heute mein Liebling-Asterix-Film ist. Grüße!
Forum: Zeichentrick-Forum
Seiten: 12345
Aktuelle Seite: 1 von 5

Partnerseiten
Verantwortlich für den Inhalt der Forumsbeiträge ist der jeweilige Autor eines Beitrags.
Es gelten unsere Foren-Regeln | FAQ (Häufige Fragen)
Dieses Diskussionsforum basiert auf dem Phorum-System.