tvforen.de - Die Fernsehdiskussionsforen
Die Fernseh-Diskussionsforen von
TV Wunschliste fernsehserien.de retro-tv
Startseite
Aktuelles Forum
Nostalgieecke
Film-Forum
Der Werbeblock
Zeichentrick-Forum
Ratgeber Technik
Sendeschluss!
Serien-Info:
Powered by wunschliste.de
Gewinnspiel
Filme im Kino, Fernsehen & auf DVD
"Im Westen nichts Neues": Netflix verfilmt Antikriegsroman neu
geschrieben von: TV Wunschliste, 04.05.21 14:01
Bis heute gilt "Im Westen nichts Neues" von Erich Maria Remarque aus dem Jahr 1928 als der Antikriegs-Roman schlechthin. Er erzählt von den grausamen Fronterlebnissen des jungen Kriegsfreiwilligen Paul Bäumer und seiner Kameraden im Ersten Weltkrieg. Der Roman wurde bereits bis Ende 1930 in zwölf Sprachen übersetzt und mit 3,5 Millionen Verkäufen zu einem Klassiker der Weltliteratur. Auch die erste US-Verfilmung von Lewis Milestone aus dem Jahr 1930 erlangte weltweite Bekanntheit. Jetzt wagt sich der Streamingdienst Netflix an eine deutsche Neuverfilmung des geschichtsträchtigen, pazifistischen Textes, die mit hochkarätigen Schauspielern besetzt ist. Bereits seit März wird gedreht.

Felix Kammerer, Albrecht Schuch, Aaron Hilmer, Moritz Klaus und Edin Hasanović verkörpern in der Neuverfilmung von "Im Westen nichts Neues" Paul Bäumer und seine Schulkameraden. Ebenfalls im Ensemble sind Daniel Brühl, Adrian Grünewald, Devid Striesow, Andreas Döhler, Sebastian Hülk, Alexander Schuster, Luc Feit, Michael Wittenborn, Michael Stange, André Marcon, Tobias Langhoff und Anton von Lucke. Regisseur Edward Berger möchte gemeinsam mit Produzent Malte Grunert im Auftrag von Netflix seine filmische Interpretation dieses humanistischen Appells gegen den Schrecken des Krieges zum Leben erwecken. In der Nähe von Prag sind die Dreharbeiten zum Film in vollem Gange.

Kriegsveteran Remarque verfasste die Romanvorlage als angesehener Journalist - in einer Zeit, in der ein kritisches Narrativ gegen den Ersten Weltkrieg alles andere als willkommen war. Daher fielen sein Werk sowie die mit zwei Oscars ausgezeichnete Verfilmung aus dem Jahr 1930 der Nazi-Zensur zum Opfer und zwangen ihren Erfinder ins Schweizer Exil. "Im Westen nichts Neues" war einer der ersten Filme, die für den deutschen Markt synchronisiert wurden.

Dieser deutsche Weltbestseller vermag es vielleicht so eindrücklich wie kein anderes literarisches Werk den menschenverachtenden Terror des Krieges zu vermitteln. Seine erste deutsche Verfilmung zu schaffen ist für mich eine der spannendsten Herausforderungen überhaupt, so Regisseur Edward Berger (u. a. "Patrick Melrose", "Jack").

Sasha Bühler, Director International Film und deutsche Filmchefin bei Netflix, kommentiert: Wir sind überaus stolz, dass Edward Berger diesen Stoff mit einem großartigen Cast für Netflix erneut zum Leben erwecken wird.

Neben Edward Berger zeichnen als Autoren Ian Stokell und Lesley Paterson verantwortlich. Gedreht wird bis Ende Mai in Tschechien, veröffentlicht werden soll der Film voraussichtlich im zweiten Halbjahr 2022 bei Netflix.

04.05.2021 - Glenn Riedmeier/TV Wunschliste
Bild: Netflix/Reiner Bajo


[www.wunschliste.de]

Optionen: AntwortenZitieren
Betreff geschrieben von Datum/Zeit Zugriffe 
  "Im Westen nichts Neues": Netflix verfilmt Antikriegsroman neu
TV Wunschliste 04.05.21 14:01 39 


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.
Partnerseiten
Verantwortlich für den Inhalt der Forumsbeiträge ist der jeweilige Autor eines Beitrags.
Es gelten unsere Foren-Regeln | FAQ (Häufige Fragen)
Dieses Diskussionsforum basiert auf dem Phorum-System.