tvforen.de - Die Fernsehdiskussionsforen
Die Fernseh-Diskussionsforen von
TV Wunschliste fernsehserien.de retro-tv
Startseite
Aktuelles Forum
Nostalgieecke
Film-Forum
Der Werbeblock
Zeichentrick-Forum
Ratgeber Technik
Sendeschluss!
Serien-Info:
Powered by wunschliste.de
Gewinnspiel Gewinnspiel Gewinnspiel
Das Diskussionsforum rund um Animations- und Anime-Serien
Rape Culture? Pepé das Stinktier wird aus "Space Jam 2" geschnitten
geschrieben von: TV Wunschliste, 10.03.21 18:49
Pepé das Stinktier alias Pepé Le Pew zählt zu den bekanntesten Figuren aus dem "Looney Tunes"-Universum um Bugs Bunny und Co. Zwischen den 1940er und 1960er Jahren wurden zahlreiche Kurzfilme mit Pepé produziert und auch in späteren Produktionen wie "The Looney Tunes Show" (2011-2014) oder "bugs! Eine Looney Tunes PROD." (2015-2019) war die Figur zu sehen. Doch nun traf Warner Bros. die Entscheidung, dass Pepé in keinen künftigen Produktionen mehr auftauchen wird. Eine bereits produzierte Szene mit dem Stinktier wird sogar aus dem kommenden Spielfilm "Space Jam 2: A New Legacy" herausgeschnitten. Der Vorwurf lautet: die Figur trage mit ihrem Verhalten zur Vergewaltigungskultur bei.

Pepé kam jüngst durch eine Kolumne des Journalisten Charles M. Blow in die Schlagzeilen, der in der New York Times darüber schrieb, wie unterschiedliche Cartoonfiguren seine Kindheit und die seiner Freunde mitgeprägt hätten - und das nicht unbedingt positiv. So habe etwa "Speedy Gonzales", die schnellste Maus von Mexiko, negative Stereotype über Mexikaner zementiert. Noch schlimmer sei aber das Stinktier Pepé gewesen, in dessen Cartoons nach Auffassung von Blow die "Rape Culture" normalisiert wurde. Der Begriff beschreibt eine Kultur, in der sexuelle Gewalt alltäglich ist, aber von den meisten Menschen nicht als Problem gesehen wird.

Die Cartoongeschichten um Pepé, der mit französischem Akzent spricht, laufen stets nach einem ähnlichen Muster ab: Das Stinktier verwechselt irrtümlicherweise eine schwarze Katze mit einer Stinktierdame. Zur Verwechslung trägt bei, dass durch einen Zufall ein weißer Farbstreifen auf dem Rücken der Katze landet. Pepé umgarnt die Katze in geschmeidig-öliger Tonlage als charmesprühender Verführer. Er macht ihr Komplimente und versucht sie zu küssen. Doch die Katze will das nicht und findet nachvollziehbarerweise auch Pepés Stinktiergeruch alles andere als anziehend. Sie flüchtet aus Pepés Umarmung, woraufhin das Stinktier in bester Tom-und-Jerry-Manier die amouröse Verfolgung aufnimmt und versucht, die Katzendame zu fangen.


Nach Ansicht des Kolumnisten Blow überschreite das dargestellte Verhalten der Figur Pepé die Grenze zur sexuellen Belästigung und trage dazu bei, dass Jungen im frühen Alter lernen, dass ein "Nein" von Frauen nicht zwingend wirklich "Nein" heißen muss. Es sei Teil "des Spiels" und der Beginn eines Machtkampfes. Im Zuge der medialen Berichterstattung kam durch Deadline Hollywood ans Tageslicht, dass bereits zuvor die Entscheidung gefällt wurde, dass das Stinktier Pepé, anders als ursprünglich geplant, doch nicht im Film "Space Jam 2" auftauchen wird.

Der Fortsetzung zum Kinoerfolg "Space Jam" von 1996 soll noch in diesem Jahr erscheinen. Ähnlich wie beim Klassiker "Falsches Spiel mit Roger Rabbit" handelt es sich um eine Mischform aus Realfilm und Zeichentrickelementen. In einer bereits 2019 produzierten Szene soll sich Pepé in einer Hommage an "Casablanca" an eine Bardame herangemacht haben, dargestellt von Schauspielerin Greice Santo ("Jane the Virgin"). In jener Szene küsst das übergriffige Stinktier Santos Arm, doch sie wehrt Pepé ab, schüttet ihm einen Drink ins Gesicht und gibt ihm eine Ohrfeige - und Pepé landet auf einem Barhocker. Im Dialog mit Basketballer LeBron James spricht Pepé dann darüber, dass seine vorherige Partnerin, die Katzendame Penelope, eine einstweilige Verfügung gegen ihn erwirkt hat. Auch davon wird im Film nun nichts zu sehen sein.

Diese Entscheidung, die unabhängig von Blows Kolumne getroffen worden sei, stößt nicht nur auf Zustimmung. Insbesondere Schauspielerin Greice Santo soll laut Deadline Hollywood verärgert darüber sein, dass ihre Szene mit Pepé herausgeschnitten wurde. Santo wurde selbst Opfer von sexueller Belästigung und setzt sich gegen häusliche Gewalt ein. Santo betrachtet das Entfernen der Szene als vertane Chance, in der sie den vornehmlich jungen Zuschauerinnen hätte zeigen können, dass man sich gegen übergriffiges Verhalten wehren kann und sollte. Die Szene wurde unter der Regie von Terence Nance gedreht, aber dann nicht fertig bearbeitet, nachdem es zu einem Regiewechsel kam und Malcolm D. Lee die Aufgabe übernahm.

"Space Jam 2: A New Legacy" soll am 16. Juli in die Kinos kommen und gleichzeitig für 30 Tage beim US-Streamingdienst HBO Max verfügbar sein.

10.03.2021 - Glenn Riedmeier/TV Wunschliste
Bild: Warner Bros.


[www.wunschliste.de]

Optionen: AntwortenZitieren
Betreff geschrieben von Datum/Zeit Zugriffe 
  Rape Culture? Pepé das Stinktier wird aus "Space Jam 2" geschnitten
TV Wunschliste 10.03.21 18:49 177 
  Re: Rape Culture? Pepé das Stinktier wird aus "Space Jam 2" geschnitten
KarniMarc 10.03.21 21:36 107 
  Re: Rape Culture? Pepé das Stinktier wird aus "Space Jam 2" geschnitten
invwar 11.03.21 04:02 146 


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.
Partnerseiten
Verantwortlich für den Inhalt der Forumsbeiträge ist der jeweilige Autor eines Beitrags.
Es gelten unsere Foren-Regeln | FAQ (Häufige Fragen)
Dieses Diskussionsforum basiert auf dem Phorum-System.