tvforen.de - Die Fernsehdiskussionsforen
Die Fernseh-Diskussionsforen von
TV Wunschliste fernsehserien.de retro-tv
Startseite
Aktuelles Forum
Nostalgieecke
Film-Forum
Der Werbeblock
Zeichentrick-Forum
Ratgeber Technik
Sendeschluss!
Serien-Info:
Powered by wunschliste.de
Gewinnspiel
Off Topic - Alles, was woanders nicht passt (auch ohne Fernsehbezug)
Klaus Barner ("Der Trotzkopf") ist tot
geschrieben von: TV Wunschliste, 18.08.22 10:58
Der 1933 geborene deutsche Schauspieler Klaus Barner ist verstorben. Das berichtet die Tagesschau. Demnach ist Barner bereits am 26. Juli im Alter von 89 Jahren nach kurzer, schwerer Krankheit in der Nähe von Tübingen entschlafen.

Barners Karriere begann Mitte der 1950er am Theater, zehn Jahre später kam er auch mit ersten Rollen ins junge Fernsehen. Ein drittes Standbein hatte er als Hörspielsprecher. Laut Tagesschau tat er sich besonders im Umgang mit schwierigen Texten hervor, was ihm in der Branche einen guten Ruf sowie mehrere Dutzend Engagements einbrachte.

In seiner mehr als 50-jährigen beruflichen Laufbahn war Klaus Barner in einer Reihe von Fernsehfilmen, Serien und Miniserien sowie Episodenrollen zu sehen. Größere Aufmerksamkeit konnte der Schauspieler erstmals mit der Verfilmung "Griseldis" im Jahr 1974 auf sich ziehen, die die Tagesschau als seinen Durchbruch beschreibt.

Bald danach spielte er unter anderem 1977 in der Verfilmung "Die Vorstadtkrokodile" den Vater des jungen Martin Semmelrogge. Im Adventsvierteiler "Der schwarze Bumerang" porträtierte Barner 1982 den Protagonisten, den Biochemiker Peter Lester, dessen Familie in Australien in Bedrängnis gerät. Etwas beschaulicher ging es 1983 in der Serie "Der Trotzkopf" zu, in der Barner den Vater der jungen Protagonistin (Ilse, dargestellt von Anja Schüte) spielte.

Ab Mitte der 1980er häuften sich dann auch Episodenrollen für Barner, er besuchte unter anderem mehrere "Tatort"-Folgen in unterschiedlichen Rollen, "Ein Fall für zwei", "Die Schwarzwaldklinik" sowie in verschiedenen Rollen den Krimi-Dauerbrenner "SOKO 5113" (mittlerweile "SOKO München").

Nachdem Barner Anfang der 1990er in der Gefängniskomödie "Knastmusik" als Gefängnisdirektor in mehr als 30 Folgen zu sehen war, nahm Barner "Das Traumschiff" nach Norwegen und unterstützte die Spielshow "Cluedo - Das Mörderspiel" in Einspielszenen. Mitte der 90er wurden Parts in den Serien "Die Flughafenklinik" und "Aus heiterem Himmel" zu den letzten längeren Engagements vor der Kamera.

Bis 2001 stand Barner noch vor der Kamera, einige weitere Jahre nahm er noch an der Herstellung von Hörspielen teil. Die letzten Jahre hatte er zurückgezogen verbracht.

18.08.2022 - Bernd Krannich/TV Wunschliste
Bild: imago images/United Archives


[www.wunschliste.de]

Optionen: AntwortenZitieren
Betreff geschrieben von Datum/Zeit Zugriffe 
  Klaus Barner ("Der Trotzkopf") ist tot
TV Wunschliste 18.08.22 10:58 246 
  Re: Klaus Barner ("Der Trotzkopf") ist tot
WesleyC 18.08.22 11:25 115 
  Re: Klaus Barner ("Der Trotzkopf") ist tot
Sir Hilary 2.0 19.08.22 00:07 96 


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.
Partnerseiten
Verantwortlich für den Inhalt der Forumsbeiträge ist der jeweilige Autor eines Beitrags.
Es gelten unsere Foren-Regeln | FAQ (Häufige Fragen)
Dieses Diskussionsforum basiert auf dem Phorum-System.