tvforen.de - Die Fernsehdiskussionsforen
Die Fernseh-Diskussionsforen von
TV Wunschliste fernsehserien.de retro-tv
Startseite
Aktuelles Forum
Nostalgieecke
Film-Forum
Der Werbeblock
Zeichentrick-Forum
Ratgeber Technik
Sendeschluss!
Serien-Info:
Powered by wunschliste.de
retro-tv Adventskalender

Gewinnspiel
Off Topic - Alles, was woanders nicht passt (auch ohne Fernsehbezug)
Autorin Anne Rice ("Interview mit einem Vampir") im Alter von 80 Jahren verstorben
geschrieben von: TV Wunschliste, 12.12.21 19:41
Die amerikanische Erfolgsautorin Anne Rice ist im Alter von 80 Jahren verstorben. Das bestätigte ihr Sohn Christopher Rice, mit dem sie zuletzt an diversen Projekten zusammenarbeitete. Demnach verstarb die Autorin an Komplikationen nach einem Schlaganfall.

Mit dem Roman "Gespräch mit einem Vampir" (OT: Interview with the Vampire) und der sich anschließenden Reihe "Chronik der Vampire" wurde Rice international berühmt und hatte großen Einfluss auf gothic fiction ("Schauerliteratur"). Mit 150 Millionen verkauften Büchern zählt sie zu den bestverkaufenden Autor:innen aller Zeiten.

Rice wurde 1941 in der amerikanischen Stadt New Orleans, Louisiana geboren. 1961 heiratete sie den Autoren und späteren Professor Stan Rice, mit dem sie zwei Kinder hatte: Die 1966 geborene Michelle, die 1972 an den Folgen einer Leukämie-Erkrankung starb, und Sohn Christopher (*1978), der der Mutter in den Fußstapfen als Schriftsteller folgte.

Ab 1973 begann Anne Rice ihre Arbeit am Roman "Gespräch mit einem Vampir" basierend auf einer früheren Kurzgeschichte - durch die Figur der als Kind zum Vampir gemachten Claudia, die daraufhin aufhört zu altern, verarbeitete sie auch den frühen Tod ihrer Tochter; mit der Figur des Louis wollte sie aber auch den Neuanfang nach persönlichen Tragödien zeigen. Der Roman erschien 1976, war aber zunächst nicht sonderlich erfolgreich und erhielt schlechte Kritiken. Erst über die Jahre und mit einer späteren Neuauflage stellte sich der Erfolg und eine wohlwollendere Rezeption ein, so dass Rice 1985 mit "Der Fürst der Finsternis" (OT: "The Vampire Lestat") eine Fortsetzung veröffentlichte - bis 2018 erschienen elf weitere Bücher in der Reihe "Chronik der Vampire" sowie zahlreiche weitere Veröffentlichungen.

Rice verfasste schließlich auch das Drehbuch für die Filmadaption "Interview mit einem Vampir" (1994), in der Brad Pitt, Tom Cruise, Antonio Banderas sowie die junge Kirsten Dunst die zentralen Rollen spielten.

Allerdings war Rice trotz des kommerziellen Erfolgs des Films nie sonderlich zufrieden mit diversen Kompromissen um die Darstellung und Besetzung der Vampire in dem Film und rang zwei Dekaden lang darum, die für den Film abgetretenen Filmrechte wieder unter ihre Kontrolle zu bekommen, um eine Adaption nach eigenen Vorstellungen machen zu können. Das gelang ihr 2016. Nach einer letztendlich abgeblasenen Adaption bei hulu, die Rice unter anderem mit ihrem Sohn Christopher entwickelt hatte, kam das Projekt zu AMC, wo es im Sommer 2021 eine Serienbestellung erhielt ("Interview with the Vampire"; TV Wunschliste berichtete). AMC gab im Dezember auch grünes Licht für eine Adaption von Rices "Mayfair-Hexen"-Trilogie ("Mayfair Witches"; TV Wunschliste berichtete).

In der Zeit zwischen der schlecht gelaufenen Erstveröffentlichung von "Interview with the Vampire" und dem nächsten Band der Chroniken veröffentlichte Rice zwei historische Romane (ohne übernatürliche Elemente) sowie fünf erotische Romane unter den Pseudonymen A. N. Roquelaure beziehungsweise Anne Rampling.

Über ihr Leben hatte die in eine katholische Familie geborene Rice ein wechselhaftes Verhältnis zur Religion, in dem sie sich zwischenzeitlich als Atheistin bezeichnete. 1998 kehrte sie nach eigenen Angaben zum Katholizismus zurück und verfasste religiös motivierte Bücher über das Leben des jungen Jesus. 2010 erklärte sie, dass sie den formalen christlichen Kirchen wegen deren Problemen den Rücken gekehrt habe, aber weiterhin den Lehren Christus' folgen würde.

1998 durchlief Rice eine schwere Gesundheitskrise, verursacht durch eine zuvor nicht diagnostizierte Diabetes-mellitus-Erkrankung (Typ I). In der Folge setzte sie sich für eine verbesserte Früherkennung der Krankheit ein. Rice machte sich ebenfalls für Frauenrechte stark, insbesondere reproduktive Rechte (Zugang zu Verhütungsmitteln, Recht auf einen Schwangerschaftsabbruch) sowie die rechtliche Gleichstellung von lesbischen und schwulen Menschen.

2002 verstarb Anne Rices Gatte Stan an den Folgen eines Hirntumors. Rice band sich enger an ihren in Kalifornien lebenden Sohn Christopher, der sie in den vergangenen Jahren bei ihren Projekten unterstützte. 2006 hatte sie mit "Called out of Darkness" eine Autobiografie veröffentlicht.



12.12.2021 - Bernd Krannich/TV Wunschliste
Bild: Anchor Publishing


[www.wunschliste.de]

Optionen: AntwortenZitieren
Betreff geschrieben von Datum/Zeit Zugriffe 
  Autorin Anne Rice ("Interview mit einem Vampir") im Alter von 80 Jahren verstorben
TV Wunschliste 12.12.21 19:41 187 


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.
Partnerseiten
Verantwortlich für den Inhalt der Forumsbeiträge ist der jeweilige Autor eines Beitrags.
Es gelten unsere Foren-Regeln | FAQ (Häufige Fragen)
Dieses Diskussionsforum basiert auf dem Phorum-System.