tvforen.de - Die Fernsehdiskussionsforen
Die Fernseh-Diskussionsforen von
TV Wunschliste fernsehserien.de retro-tv
Startseite
Aktuelles Forum
Nostalgieecke
Film-Forum
Der Werbeblock
Zeichentrick-Forum
Ratgeber Technik
Sendeschluss!
Serien-Info:
Powered by wunschliste.de
retro-tv Adventskalender

Gewinnspiel Gewinnspiel Gewinnspiel
Off Topic - Alles, was woanders nicht passt (auch ohne Fernsehbezug)
Stimme von Mr. Worf in "Star Trek" verstummt: Raimund Krone ist tot
geschrieben von: TV Wunschliste, 08.11.21 13:43
Deutschsprachige "Star Trek"-Fans werde ihn für immer mit Mr. Worf verbinden. Raimund Krone lieh dem ruppig liebenswerten Klingonen in sieben Staffeln von "Raumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert" seine Stimme sowie in vier anschließenden Kinofilmen und vier weiteren Staffeln von "Star Trek - Deep Space Nine", in denen Michael Dorn ebenfalls mitwirkte. Doch Krone sprach im Lauf seiner Karriere mehr als 2000 Synchronrollen und war auch als Schauspieler aktiv. Nun ist er im Alter von 75 Jahren nach kurzer, schwerer Krankheit in Berlin verstorben.

Bestätigt wurde dies durch Krones Bruder Michael gegenüber der dpa. Demnach starb Raimund Krone bereits am 2. November in Berlin. Eine große Stimme ist auf immer verloren, so Michael Krone gegenüber der Nachrichtenagentur. Raimund Krone wird am 26. November auf dem Alten Zwölf-Apostel-Kirchhof in Berlin-Schöneberg beigesetzt.

Raimund Krone stieg Mitte der 1960er Jahre ins Synchrongeschäft ein und trat damit auch in die Fußstapfen seines Vaters, des Schauspielers Otto Krone. Fortan war Raimund auch immer wieder mit Sprechrollen in Kinohits wie "Chucky - Die Mörderpuppe", "Ducktales - Der Film: Jäger der verlorenen Lampe" oder "Jagd auf Roter Oktober" zu hören. In "Pretty Woman" sprach er Richard Geres Fahrer Darryl und in zwei "Matrix"-Filmen den Techniker Mauser.

Neben zahllosen Gastrollen hatte Krone im Lauf der Jahrzehnte auch einige feste Sprechrollen in bekannten Serien. So war er als Officer Mitchell immer wieder der Erste an den Tatorten von "CSI" in Las Vegas. Als Sergeant David Kay (verkörpert von Rod Perry), war er Anfang der 1990er Jahre bei "Die knallharten Fünf" mit dabei. Die Serie war die Vorlage für das heutige Erfolgsformat "S.W.A.T." mit Shemar Moore, bekannt aus "Criminal Minds" - einer weiteren Serie, in deren deutscher Fassung Krone mehrfach zu hören war.

In der Kult-Comedy "Parker Lewis - Der Coole von der Schule" sprach Raimund Krone drei Staffeln lang Martin Lewis (Timothy Stack), den Vater von Parker. Eine weitere Vaterfigur spielte er in der deutschen Version von "Marvel's Luke Cage", wo er als Reverend James Lucas, Vater des titelgebenden Superhelden, zu hören war. In der Netflix-Sitcom "The Ranch" war er zudem immer wieder als Hank mit dabei, ein Stammgast von Maggies Bar, verkörpert von Grady Lee Richmond. In der Zeichentrickserie "Die Biber Brüder" lieh Krone sogar dem Funkmusik liebenden Braunbär Barry seine Stimme.

Raimund Krone lebte bis zu ihrem Tod 2012 in Berlin-Schöneberg mit seiner Lebensgefährtin, der Schriftstellerin Martina Dierks, zusammen. Er hinterlässt seinen Sohn Boris aus einer früheren Ehe.

08.11.2021 - Ralf Döbele/TV Wunschliste
Bild: Raimund Krone (ca. 2010), CC BY-SA 3.0


[www.wunschliste.de]

Optionen: AntwortenZitieren
Betreff geschrieben von Datum/Zeit Zugriffe 
  Stimme von Mr. Worf in "Star Trek" verstummt: Raimund Krone ist tot
TV Wunschliste 08.11.21 13:43 200 
  Re: Stimme von Mr. Worf in "Star Trek" verstummt: Raimund Krone ist tot
Snake Plissken 08.11.21 22:55 79 


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.
Partnerseiten
Verantwortlich für den Inhalt der Forumsbeiträge ist der jeweilige Autor eines Beitrags.
Es gelten unsere Foren-Regeln | FAQ (Häufige Fragen)
Dieses Diskussionsforum basiert auf dem Phorum-System.