tvforen.de - Die Fernsehdiskussionsforen
Die Fernseh-Diskussionsforen von
TV Wunschliste fernsehserien.de retro-tv
Startseite
Aktuelles Forum
Nostalgieecke
Film-Forum
Der Werbeblock
Zeichentrick-Forum
Ratgeber Technik
Sendeschluss!
Serien-Info:
Powered by wunschliste.de
retro-tv Adventskalender

Gewinnspiel Gewinnspiel Gewinnspiel
Off Topic - Alles, was woanders nicht passt (auch ohne Fernsehbezug)
Bernd Nickel alias Doktor Hammer gestorben
geschrieben von: Kaschi, 28.10.21 02:36
Bernd Nickel, langjähriger Fußballprofi von Eintracht Frankfurt, ist gestern mit 72 Jahren gestorben.

Bernd Nickel bildete in den 70er Jahren zusammen mit Jürgen Grabowski und Bernd Hölzenbein ein großartiges und über Jahre stabiles Trio bei Eintracht Frankfurt, was zu drei DFB-Pokalsiegen (1974, 1975 sowie 1981 ohne den zurückgetretenen Grabowski) und dem Sieg im UEFA-Pokal 1980 führte. Dazu kamen Spitzenplätze in der Bundesliga, verbunden mit etlichen teils spektakuären Siegen auch gegen Mönchengladbach und Bayern München, aber zum Meistertitel reichte es für die "launische Diva vom Main" nicht - sie war dafür doch zu unbeständig.

Alle drei Spieler des Trios genossen eine spezielle Auszeichnung der Fans: Spitznamen!
"Grabi", "Holz" und "Doktor Hammer" - Nickel hatte sich diesen Namen dank seiner unheimlich harten, aber auch "verzinkten", also flatternden Schüsse erworben, die entsprechend oft im Tor landeten - 141 mal in 426 Bundesligaspielen! Sein erstes Spiel war ein 0:3 bei Bayern München am 9.3.1968. Im nächsten Spiel gegen Borussia Dortmund schoss er gleich zwei Tore!

Grabowski (109 Tore - 441 Spiele) und Hölzenbein (160 Tore - 420 Spiele) haben ähnlich erfolgreiche Bundesliga-Bilanzen erreicht. Alle drei spielten zudem in der Bundesliga nur für Eintracht Frankfurt, jeweils etwa eineinhalb Jahrzehnte lang. Heute fast schon undenkbar ... Am 6.6.1983 bestritt Nickel sein letztes Bundesligaspiel - es setzte eine 1:5-Packung bei Fortuna Düsseldorf. In der folgenden Saison 1983/84, ohne Nickel und ohne die schon vorher zurückgetretenen Grabowski (1980) und Hölzenbein (1981) landete Frankfurt prompt als 16. in der Relegation, blieb aber drin.

Einen ganz besonderen Rekord hält Bernd Nickel ganz alleine, der mit seiner Schusskunst, aber auch mit seiner Vereinstreue zusammenhängt: es ist ihm gelungen, im heimischen Waldstadion von allen 4 Ecken des Platzes einen Eckball direkt zu verwandeln! Schon ein einziges direktes Eckballtor ist ein Kunststück, aber gleich deren vier - und dann kurioserweise noch auf diese Weise verteilt - das dürfte ihm vermutlich keiner so schnell nachmachen!



In der A-Nationalmannschaft kam Nickel - seltsamerweise - nur einmal zum Einsatz: Ende 1974 beim EM-Qualifikationsspiel in Malta. Bundestrainer Helmut Schön wurde bei diesem Spiel von seinem Assistenten (und späterem Nachfolger) Jupp Derwall vertreten, der gleich fünf neue Spieler einsetzte. Für Nickel sollte es der einzige Einsatz bleiben. Er war aber Stammspieler der Amateurnationalmannschaft, u. a. bei den Olympischen Spielen 1972 in München.





1-mal bearbeitet. Zuletzt am 28.10.21 02:38.

Optionen: AntwortenZitieren
Betreff geschrieben von Datum/Zeit Zugriffe 
  Bernd Nickel alias Doktor Hammer gestorben
Kaschi 28.10.21 02:36 277 
  Re: Bernd Nickel alias Doktor Hammer gestorben
Kaschi 28.10.21 10:37 97 
  Re: Bernd Nickel alias Doktor Hammer gestorben
Kaschi 28.10.21 16:17 69 
  Re: Bernd Nickel alias Doktor Hammer gestorben
Kaschi 28.10.21 17:02 83 
  Re: Bernd Nickel alias Doktor Hammer gestorben
Wilkie 29.10.21 12:01 79 
  Re: Bernd Nickel alias Doktor Hammer gestorben
Kaschi 30.10.21 12:25 67 


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.
Partnerseiten
Verantwortlich für den Inhalt der Forumsbeiträge ist der jeweilige Autor eines Beitrags.
Es gelten unsere Foren-Regeln | FAQ (Häufige Fragen)
Dieses Diskussionsforum basiert auf dem Phorum-System.