tvforen.de - Die Fernsehdiskussionsforen
Die Fernseh-Diskussionsforen von
TV Wunschliste fernsehserien.de retro-tv
Startseite
Aktuelles Forum
Nostalgieecke
Film-Forum
Der Werbeblock
Zeichentrick-Forum
Ratgeber Technik
Sendeschluss!
Serien-Info:
Powered by wunschliste.de
Gewinnspiel Gewinnspiel
Off Topic - Alles, was woanders nicht passt (auch ohne Fernsehbezug)
Musiker und Moderator Bill Ramsey gestorben
geschrieben von: TV Wunschliste, 05.07.21 19:07
Mit Evergreens wie "Zuckerpuppe aus der Bauchtanzgruppe" oder "Ohne Krimi geht die Mimi nicht ins Bett" hat Bill Ramsey für immer einen Platz in der deutschen Musikgeschichte. Nun ist der deutsch-amerikanische Jazz- und Schlagersänger, der auch als TV- und Radiomoderator tätig war, im Alter von 90 Jahren verstorben. Seine 78-jährige Ehefrau teilte der BILD-Zeitung mit, dass ihr Mann bereits am vergangenen Freitag (2. Juli) friedlich eingeschlafen ist.

William "Bill" McCreery Ramsey wurde am 17. April 1931 in Cincinnati im US-Bundesstaat Ohio geboren. Als Sohn einer Lehrerin und eines Werbemanagers sang er schon als Jugendlicher zu seinen Collegezeiten in einer Tanzband. Von 1949 bis 1951 studierte er an der Yale-Universität in New Haven Soziologie und Wirtschaft. Nebenbei entdeckte er Jazz-, Swing- und Bluesmusik für sich. Sein großes Vorbild war der Musiker Louis Jordan.

Als in den Vereinigten Staaten wegen des Koreakrieges die Wehrpflicht wieder eingeführt wurde, musste Bill Ramsey seinen Dienst bei der United States Air Force in Deutschland ableisten. Er trat in Army-Clubs auf und wurde im berühmt-berüchtigten Jazzkeller in Frankfurt am Main von einem Angestellten des Soldatensenders AFN entdeckt - und wenig später als Mitarbeiter im Bereich der GI-Betreuung engagiert. Ramsey wurde Chefproduzent und hatte dadurch mehr Zeit für Auftritte bei Festivals.

Mit Größen wie Ernst Mosch, Paul Kuhn, Kurt Edelhagen und James Last trat Bill Ramsey ab 1953 bei Jazzveranstaltungen auf. 1955 wurde ihm ein Auftritt beim Hessischen Rundfunk vermittelt. Dann wurde er für Playback-Aufnahmen für den Musikfilm "Liebe, Tanz und 1000 Schlager" mit Peter Alexander und Caterina Valente verpflichtet.

1958 unterschrieb Bill Ramsey seinen ersten Plattenvertrag, der ihm von Produzent Heinz Gietz angeboten wurde. Noch im gleichen Jahr erschien seine erste Single mit Schlagersongs, die ihm einen ersten Achtungserfolg bescherten, dem zahlreiche weitere Verkaufserfolge folgen sollten. 1959 eroberte Ramsey mit "Souvenirs" die Spitze der deutschen Hitparaden. Zwei Jahre später gelang ihm mit "Pigalle (Die große Mausefalle)" der nächste Nummer-1-Hit.

Bill Ramsey wurde bald als "Mann mit der schwarzen Stimme" bezeichnet. Seine Veröffentlichungen in den 1950er- und 1960er-Jahren orientierten sich an anglo-amerikanischer Popmusik. So ist es auch kein Wunder, dass sich darunter zahlreiche deutschsprachige Coverversionen englischer Hits von den Beatles, Fats Domino, Elvis Presley oder auch Sheb Wooley befanden, etwa "Wumba-Tumba Schokoladeneisverkäufer". Ramseys eigene Titel wurden zunächst fast ausschließlich von Heinz Gietz komponiert. Zu diesen zählen auch Erfolge wie "Ein Student aus Heidelberg".

Ab der zweiten Hälfte der 1960er-Jahre widmete sich Bill Ramsey wieder vorrangig Jazz und Blues und nahm überwiegend englischsprachige Lieder auf. Doch auch Operetten-, Musical- und Beattitel sowie eine LP mit Kinderliedern zählen zu seinem Repertoire. Auch in späteren Jahrzehnten trat Ramsey dennoch immer wieder als Schlagersänger auf.

Durch seine Popularität erhielt Ramsey regelmäßig Auftritte in Film und Fernsehen, zumeist als Sänger und in komischen Nebenrollen. Insgesamt spielte er in rund 30 Filmen mit, darunter "Café Oriental", "Maskenball bei Scotland Yard" oder "Die Abenteuer des Grafen Bobby". Für den Film "Ohne Krimi geht die Mimi nie ins Bett" wurde nicht nur sein Hit verwendet, Ramsey war auch als Mimis Ehemann zu sehen. Darüber hinaus moderierte er in den 1970er- und 1980er-Jahren mehrere Musikformate im Fernsehen, wie "Schlager für Schlappohren" (1971), den "Talentschuppen" (1974 bis 1980) und die "Show ohne Schuh'" (1973 bis 1982). Im Kinderprogramm präsentierte er "Sing ein Lied mit Onkel Bill" und steuerte für "Die Sendung mit der Maus" außerdem diverse Lieder bei. Ab Ende der 1980er Jahre präsentierte er bei hr2 Kultur außerdem die "Swingtime", eine der langlebigsten Hörfunksendungen der ARD. Am 1. März 2019 wurde jedoch die letzte Ausgabe gesendet, nachdem Ramsey die Moderation aus Altersgründen aufgab. Noch 2009 war er Synchronsprecher im Disney-Film "Küss den Frosch" und lieh dem Alligator Louis seine Stimme.

Seit 1984 war Bill Ramsey deutscher Staatsbürger. Seit 1991 lebte er mit seiner vierten Ehefrau Petra in Hamburg, die auch seine Managerin war. Viele Jahre lehrte er als Dozent an der Hamburger Hochschule für Musik und Darstellende Kunst. 2008 und 2009 ging er mit Max Greger und Hugo Strasser als "Swing-Legenden" auf Tournee und noch im hohen Alter stand er als Jazzinterpret auf der Bühne, etwa für ein Konzert zu seinem 85. Geburtstag im Hamburger St.-Pauli-Theater. Im Dezember 2016 absolvierte er einen seiner letzten TV-Auftritte in der "Helene Fischer Show".

05.07.2021 - Glenn Riedmeier/TV Wunschliste
Bild: ZDF/Screenshot


[www.wunschliste.de]

Optionen: AntwortenZitieren
Betreff geschrieben von Datum/Zeit Zugriffe 
  Musiker und Moderator Bill Ramsey gestorben
TV Wunschliste 05.07.21 19:07 405 
  Re: Musiker und Moderator Bill Ramsey gestorben
VolkerZockstein 05.07.21 19:42 198 
  Re: Musiker und Moderator Bill Ramsey gestorben
U56 05.07.21 22:53 176 
  Re: Musiker und Moderator Bill Ramsey gestorben
WesleyC 05.07.21 21:04 175 
  Re: Musiker und Moderator Bill Ramsey gestorben
Laird 05.07.21 22:21 164 
  Re: Musiker und Moderator Bill Ramsey gestorben
Sir Hilary 2.0 05.07.21 22:31 160 
  Re: Musiker und Moderator Bill Ramsey gestorben
Plumpaquatsch 05.07.21 22:52 168 
  Re: Musiker und Moderator Bill Ramsey gestorben
Blitzbirne 06.07.21 15:50 134 
  Sing ein Lied mit Onkel Bill
Kaschi 07.07.21 01:31 143 


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.
Partnerseiten
Verantwortlich für den Inhalt der Forumsbeiträge ist der jeweilige Autor eines Beitrags.
Es gelten unsere Foren-Regeln | FAQ (Häufige Fragen)
Dieses Diskussionsforum basiert auf dem Phorum-System.