tvforen.de - Die Fernsehdiskussionsforen
Die Fernseh-Diskussionsforen von
TV Wunschliste fernsehserien.de retro-tv
Startseite
Aktuelles Forum
Nostalgieecke
Film-Forum
Der Werbeblock
Zeichentrick-Forum
Ratgeber Technik
Sendeschluss!
Serien-Info:
Powered by wunschliste.de
Gewinnspiel Gewinnspiel Gewinnspiel Gewinnspiel Gewinnspiel Gewinnspiel
Off Topic - Alles, was woanders nicht passt (auch ohne Fernsehbezug)
"Die Wicherts von nebenan"-Star Stephan Orlac verstorben
geschrieben von: TV Wunschliste, 05.11.20 18:26
In der beliebten ZDF-Serie "Die Wicherts von nebenan" wurde Stephan Orlac in den 1980er-Jahren einem Millionenpublikum bekannt. Jetzt ist der Schauspieler im Alter von 89 Jahren verstorben. Er ist bereits am 1. November 2020 im Kreis seiner Familie friedlich eingeschlafen. Dies berichtete die BILD zuerst unter Berufung auf Orlacs Agentin Christina Gattys.

Stephan Orlac wurde 1931 in Düsseldorf geboren und wuchs auf Rügen auf. Nach seiner Schulzeit nahm er Schauspielunterricht bei Luigi Malipiero und spielte danach von 1956 bis 1958 an dessen Torturm-Theater in Sommerhausen. Anschließend wurde er vom Schauspielhaus Bochum engagiert und machte sich vor allem als Darsteller in Inszenierungen von Shakespeare-Stücken einen Namen. So schlüpfte er im "Sommernachtstraum" in die Rolle des Puck, in "König Lear" verkörperte er Edgar und in "Richard III" übernahm er die Titelrolle.

Bis Mitte der 1970er-Jahre folgten weitere Engagements am Staatstheater Darmstadt und am Bayerischen Staatsschauspiel München. Auch als Theaterregisseur war Orlac tätig und zeichnete allein in Bochum für 30 Inszenierungen verantwortlich, darunter das Musical "My Fair Lady" sowie die Stücke "Der eingebildete Kranke" und "Tartuffe".

Nach ersten kleineren Rollen wurde Stephan Orlac ab 1974 immer häufiger für Fernsehproduktionen verpflichtet. So spielte er zwischen 1974 und 1981 fünf Mal im "Tatort" mit. Auch in der "Buddenbrooks"-Verfilmung von 1979 und in "Ein Fall für zwei" war er unter anderem zu sehen. Seine erste durchgehende Serienhauptrolle spielte er von 1984 bis 1986 in der ARD-Serie "Eigener Herd ist Goldes wert" an der Seite von Marie-Luise Marjan und Helmut Zierl.

Den endgültigen Durchbruch erlebte Stephan Orlac schließlich mit "Die Wicherts von nebenan". In 50 Folgen in vier Staffeln spielte er von 1986 bis 1991 das Familienoberhaupt Eberhard Wichert. Seine TV-Gattin verkörperte Maria Sebaldt. Die Serie wurde zu einem großen Erfolg und überzeugte die Zuschauer vor allem durch ihre realistische Darstellung kleinbürgerlicher Verhältnisse.

Parallel zu den "Wicherts" war Orlac zwischen 1989 und 1990 auch in der ZDF-Serie "Wie gut, daß es Maria gibt" mit Thekla Carola Wied zu sehen. 1994 übernahm er in der kurzlebigen ARD-Serie "Blankenese" ebenfalls eine durchgehende Rolle. Danach war er in Episodenrollen in Serien wie "Kriminaltango", "Der Fahnder" und "Park Hotel Stern" dabei. Seine letzte Rolle spielte er 1998 in der "Rosamunde Pilcher"-Verfilmung "Rückkehr ins Paradies".

Anschließend beendete er seine aktive Schauspielkarriere und lebte zurückgezogen in der Nähe von München. Autogrammwünsche von Fans beantwortete er aber weiterhin gerne, wie seine Agentin mitteilte. Aus der Ehe mit Schauspielkollegin Elke Arendt ging der gemeinsame Sohn Sebastian Orlac hervor, der als Regisseur, Buchautor und Konzeptkünstler tätig ist.

05.11.2020 - Glenn Riedmeier/TV Wunschliste
Bild: ZDF/Screenshot


[www.wunschliste.de]

Optionen: AntwortenZitieren
Betreff geschrieben von Datum/Zeit Zugriffe 
  "Die Wicherts von nebenan"-Star Stephan Orlac verstorben
TV Wunschliste 05.11.20 18:26 271 


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.
Partnerseiten
Verantwortlich für den Inhalt der Forumsbeiträge ist der jeweilige Autor eines Beitrags.
Es gelten unsere Foren-Regeln | FAQ (Häufige Fragen)
Dieses Diskussionsforum basiert auf dem Phorum-System.