tvforen.de - Die Fernsehdiskussionsforen
Die Fernseh-Diskussionsforen von
TV Wunschliste fernsehserien.de retro-tv
Startseite
Aktuelles Forum
Nostalgieecke
Film-Forum
Der Werbeblock
Zeichentrick-Forum
Ratgeber Technik
Sendeschluss!
Serien-Info:
Powered by wunschliste.de
Gewinnspiel
Off Topic - Alles, was woanders nicht passt (auch ohne Fernsehbezug)
Re: Olivia de Havilland ("Vom Winde verweht") mit 104 Jahren verstorben
geschrieben von: Sir Hilary 2.0, 03.08.20 22:18
tiramisusi schrieb:
-------------------------------------------------------
> hier ein paar Trivias zu der grossen Lady ..
>
> Sie war de ältere Tochter von Walter Augustus de
> Havilland (1872-1968), einem Patentanwalt in Japan
> und Autor des Buches "The ABC of Go" von 1910, das
> eine detaillierte und umfassende Beschreibung des
> japanischen Brettspiels enthält, und seiner Frau
> Schauspielerin Lilian Fontaine. Ältere Schwester
> der Schauspielerin war Joan Fontaine.
>
> Die Beziehung zwischen Olivia und der jüngeren
> Schwester Joan Fontaine war nie gut und eskalierte
> 1941, als beide für die Oscar-Verleihung als
> beste Schauspielerin nominiert wurden. Ihre
> gegenseitige Abneigung und Eifersucht eskalierte
> zu einer totalen Fehde, nachdem Fontaine für
> Suspicion (1941) gewonnen hatte. Trotz der
> Tatsache, dass de Havilland zwei eigene
> Oscar-Preise gewann, blieben sie dauerhaft
> entfremdet.
>
> Nach ihrer Scheidung 1979 vom zweiten Ehemann
> Pierre Galante blieben sie enge Freunde; Nachdem
> er an Krebs erkrankt war, pflegte sie ihn bis zu
> seinem Tod im Jahr 1998.
>
> Ab dem 15. Dezember 2014, dem 75. Jahrestag der
> Premiere von Gone with the Wind (1939), ist sie
> die einzige überlebende Hauptdarstellerin. Sie
> ist die einzige Überlebende der vier
> Hauptdarsteller seit 1967. Der einzige andere
> überlebende Darsteller, der Screen Credit
> erhielt, ist Mickey Kuhn, der aktuell 87 Jahre alt
> ist
>
> Zu Recht berühmt für ihren Prozesssieg gegen
> Warner Brothers Mitte der 1940er Jahre (viele
> andere hatten Warners verklagt, waren aber
> gescheitert), was Jack L. Warner davon abhielt,
> den Verträgen der Schauspieler
> Suspendierungsfristen hinzuzufügen, und damit
> mehr Freiheit für Schauspieler in Hollywood
> bedeutete. Es wurde als "de Havilland
> Entscheidung" bekannt.
>
> Als Schriftstellerin zeigte sie 1962 ihr Flair,
> als "Every Frenchman Has One", ein unbeschwerter
> autobiografischer Bericht über ihre Versuche,
> sich an das französische Leben anzupassen,
> veröffentlicht wurde.
>
> Im Alter von 82 Jahren erhielt er einen Ehrentitel
> von der University of Hertfordshire, England.
>
> De Havillands Sohn Benjamin Briggs Goodrich, ein
> statistischer Analytiker, starb 1991 im Alter von
> 42 Jahren im Haus seiner Mutter in Paris nach
> einem langen Kampf gegen die Hodgkin-Krankheit.
> Mit 19 Jahren wurde bei ihm erstmals die Krankheit
> diagnostiziert.
>
> 1965 wurde sie die erste Präsidentin der Jury bei
> den Filmfestspielen von Cannes.
>
> Die Rolle von Blanche DuBois in A Streetcar Named
> Desire (1951) (Endstation Sehnsucht) wurde
> abgelehnt. Berichten zufolge sagte sie "eine Dame
> sagt oder tut diese Dinge einfach nicht auf dem
> Bildschirm". De Havilland stellte den Rekord in
> einem Interview von 2006 klar und sagte, dass sie
> kürzlich ihren Sohn zur Welt gebracht habe, als
> sie die Rolle angeboten hatte, und nicht in der
> Lage war, sich auf das Material zu beziehen.
>
> Ist von den Haverlands der Normandie abstammen,
> von denen einer (der Lord von Haverland) Wilhelm
> den Eroberer bei seiner Invasion in England im
> Jahr 1066 begleitete.
>
> Es wurde im Oktober 2001 berichtet, dass sie unter
> 40 prominenten französischen Einwohnern war, die
> Opfer von Scherz-Anthrax-Angriffen wurden (die
> Angriffe erwiesen sich als Scherz, nachdem eine
> Frau in Paris verhaftet worden war, weil sie
> Umschläge mit einer pulverförmigen Substanz
> verschickt hatte).
>
> Olivia ist seit den 1950er Jahren hauptberuflich
> in Paris ansässig und lebt friedlich in ihrem
> Haus in der Rue Benouville. Bis etwa 2012 las sie
> in der amerikanischen Kathedrale in Paris zu
> Weihnachten und Ostern die heiligen Schriften.
>
> Sie hatte einen besonderen Auftritt bei den 75.
> Annual Academy Awards (2003) und erhielt Standing
> Ovations.
>
> Sie hält den Rekord für die meisten Menschen,
> denen in einer Oscar-Dankesrede (27) gedankt
> wurde, die sie festlegte, als sie die Auszeichnung
> als beste Darstellerin für To Each His Own (1946)
> entgegennahm.
>
>
> Sie und Joan Fontaine sind die ersten Schwestern,
> die Oscars gewinnen, und die ersten, die im selben
> Jahr für den Oscar nominiert wurden.
>
> Wird von Lee Purcell in Meine bösen, bösen Wege:
> Die Legende von Errol Flynn (1985) dargestellt.
>
> Sie und Errol Flynn spielten zusammen in acht
> Filmen: Die Abenteuer von Robin Hood (1938),
> Captain Blood (1935), Der Angriff der Lichtbrigade
> (1936), Dodge City (1939), Four's a Crowd (1938),
> The Private Leben von Elizabeth und Essex (1939),
> Santa Fe Trail (1940) und Sie starben mit
> angezogenen Stiefeln (1941) Beide sind auch in
> einem neunten Film zu sehen, Thank Your Lucky
> Stars (1943), allerdings in separaten Szenen.
>
> In späteren Jahren gestand sie, dass sie während
> der Dreharbeiten in Errol Flynn verknallt war und
> sagte, es sei schwer, seinen Reizen zu
> widerstehen.
>
> Ihre Mutter benannte sie Olivia nach William
> Shakespeares romantischer Heldin in "Twelfth
> Night".
>
> Die Rolle von Lisolette Mueller in The Towering
> Inferno (1974) wurde ihr ursprünglich angeboten.
> Es wurde schließlich von Jennifer Jones
> gespielt.
>
> War etwas übergewichtig, als sie zum ersten Mal
> nach Paramount kam; Edith Head entwarf für sie
> Kostüme mit Schlankheitseffekt.
>
> Sie hat eine nach ihr benannte Straße in
> Mexiko-Stadt. Der bekannte mexikanische
> Schauspieler und Regisseur Emilio Fernández lebte
> in Coyoacan Town in einer Straße ohne Namen. Er
> bat die Behörden, diese Straße nach ihr "Dulce
> Olivia", spanisch für "Sweet Olivia", zu
> benennen.
>
> Als sie neun Jahre alt war, machte sie ein
> Testament, in dem sie sagte: "Ich vermache meine
> ganze Schönheit meiner jüngeren Schwester Joan ,
> da sie keine hat."
>
> War in den späten 1930er Jahren romantisch mit
> James Stewart, Howard Hughes und John Huston
> verbunden.
>
> In den 1950er Jahren nannte das Arizona-Sonora
> Desert Museum in der Nähe von Tucson, AZ, eine
> ihrer weiblichen Speere zu ihren Ehren "Olivia de
> Javelina"; Ihr Mann wurde "Gregory Peckory"
> genannt, um den Schauspieler Gregory Peck zu
> ehren.
>
> Wird in Helge Schneiders Buch "Die Memoiren des
> Rodriguez Faszanatas" erwähnt.
>
> Im April 1946 löste sie einen Machtkampf
> innerhalb des Hollywood Independent Citizens
> Committee der Künste, Wissenschaften und Berufe
> (HICCASP) aus, indem sie sich weigerte, zwei Reden
> in Seattle zu halten, wie sie von ihrem Kollegen
> Dalton Trumbo, einem späteren Mitglied der
> schwarzen Liste Hollywoods, verfasst wurden Zehn.
> Sie fand Trumbos Text zu links und befürchtete,
> dass die Organisation "automatisch pro-russisch"
> werde.
>
> In Italien wurden fast alle ihre Filme entweder
> von Dhia Cristiani oder Lydia Simoneschi
> synchronisiert. Für die italienischen
> Veröffentlichungen von zwei ihrer berühmtesten
> und am meisten in Erinnerung gebliebenen Rollen,
> Melanie Hamilton in Vom Winde verweht (1939) und
> Maid Marian in Die Abenteuer von Robin Hood
> (1938), wurde sie von Renata Marini bzw. Dina
> Perbellini synchronisiert . Dies war das einzige
> Mal, dass eine der italienischen Schauspielerinnen
> Olivia ihre Stimme verlieh.
>
> Teilnahme an der Beerdigung von Charlton Heston im
> April 2008.
>
> War der Überraschungsgast zu Ehren der
> verstorbenen Bette Davis, ihrer langjährigen
> Freundin und Mitschauspielerin, am 1. Mai 2008 im
> Samuel Goldwyn Theatre in Los Angeles. Die
> Veranstaltung "Eine hundertjährige Hommage an
> Bette Davis" wurde vom Filmhistoriker moderiert
> Robert Osborne. Zu seinem Empfang gehörten Davis
> 'Sohn (Michael Merrill), Davis' langjährige
> persönliche Assistentin Kathryn Sermak und
> Freunde wie Gena Rowlands und Joan Leslie.
>
> Olivia akzeptierte zwei von Ginger Rogers
> abgelehnte Filmrollen: To Each His Own (1946) und
> The Snake Pit (1948). Sie gewann einen Oscar für
> To Each His Own (1946) und wurde für The Snake
> Pit (1948) nominiert. Rogers bereute es später,
> die Rollen abgelehnt zu haben und schrieb: "Olivia
> schien etwas Gutes zu wissen, als sie es sah.
> Vielleicht sollte Olivia mir für dieses schlechte
> Urteilsvermögen danken."
>
> Ihr Star auf dem Hollywood Walk of Fame ist der
> 6764 Hollywood Blvd.
>
> Erhielt die Medal of Arts-Auszeichnung von
> Präsident George W. Bush bei einer Zeremonie im
> Weißen Haus im East Room am 17. November 2008,
> "für ihre überzeugende und überzeugende
> Fähigkeit als Schauspielerin in Rollen von
> Shakespeares Hermia bis Margaret Mitchells
> Melanie. Ihre Unabhängigkeit, Integrität und
> Anmut gewannen kreative Freiheit für sich und
> ihre Filmkollegen. "
>
> Eine ihrer Cousinen, Kapitän Sir Geoffrey de
> Havilland (1882-1965), war ein britischer
> Luftfahrtpionier, Flugzeugdesigner und Eigentümer
> der de Havilland Aircraft Co. Der hölzerne Bomber
> Mosquito gilt als das vielseitigste Kampfflugzeug,
> das jemals gebaut wurde. Der unglückselige Komet
> de Havilland war 1952 das erste Verkehrsflugzeug.
>
> Wurde die Rolle von Mary Hatch Bailey in It's a
> Wonderful Life (1946) angeboten, nachdem Jean
> Arthur sie abgelehnt hatte, aber sie lehnte sie
> ebenso ab wie andere Schauspielerinnen wie Ann
> Dvorak und Ginger Rogers. Donna Reed wurde
> schließlich in der Rolle besetzt.
>
> Trotz einer angeblich turbulenten Beziehung
> feierten Olivia und ihre Schwester Joan Fontaine
> zusammen mit ihren damaligen Ehemännern und
> Kindern Weihnachten 1962.
>
> Am 27. September 1949 brachte sie im Alter von 33
> Jahren ihr erstes Kind zur Welt, Sohn Benjamin
> Goodrich. Der Vater des Kindes war ihr erster
> Ehemann, Marcus Goodrich; Sie ließen sich 1953
> scheiden und er starb 1991.
> > Am 18. Juli 1956 brachte sie ihr zweites Kind im

Optionen: AntwortenZitieren
Betreff geschrieben von Datum/Zeit Zugriffe 
  Olivia de Havilland: Hollywoodlegende mit 104 Jahren verstorben
TV Wunschliste 27.07.20 14:00 475 
  Olivia de Havilland ("Vom Winde verweht") mit 104 Jahren verstorben
Phileas Fogg 26.07.20 20:00 360 
  Re: Olivia de Havilland ("Vom Winde verweht") mit 104 Jahren verstorben
WesleyC 26.07.20 20:35 294 
  Re: Olivia de Havilland ("Vom Winde verweht") mit 104 Jahren verstorben
telebubi 27.07.20 11:02 267 
  Re: Olivia de Havilland ("Vom Winde verweht") mit 104 Jahren verstorben
Parzival 27.07.20 11:49 262 
  Re: Olivia de Havilland ("Vom Winde verweht") mit 104 Jahren verstorben
WesleyC 27.07.20 12:00 250 
  Re: Olivia de Havilland ("Vom Winde verweht") mit 104 Jahren verstorben
tiramisusi 27.07.20 12:40 273 
  Re: Olivia de Havilland ("Vom Winde verweht") mit 104 Jahren verstorben
Sir Hilary 2.0 03.08.20 22:18 187 
  Re: Olivia de Havilland ("Vom Winde verweht") mit 104 Jahren verstorben
Snake Plissken 27.07.20 13:06 245 
  Re: Olivia de Havilland ("Vom Winde verweht") mit 104 Jahren verstorben
tiramisusi 27.07.20 15:25 205 
  Re: Olivia de Havilland ("Vom Winde verweht") mit 104 Jahren verstorben
LonesomeCowboy 27.07.20 15:47 233 
  Re: Olivia de Havilland: Hollywoodlegende mit 104 Jahren verstorben
Thinkerbelle 29.07.20 17:13 178 
  Re: Olivia de Havilland: Hollywoodlegende mit 104 Jahren verstorben
Halil 02.08.20 03:08 217 


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.
Partnerseiten
Verantwortlich für den Inhalt der Forumsbeiträge ist der jeweilige Autor eines Beitrags.
Es gelten unsere Foren-Regeln | FAQ (Häufige Fragen)
Dieses Diskussionsforum basiert auf dem Phorum-System.