tvforen.de - Die Fernsehdiskussionsforen
Die Fernseh-Diskussionsforen von
TV Wunschliste fernsehserien.de retro-tv
Startseite
Aktuelles Forum
Nostalgieecke
Film-Forum
Der Werbeblock
Zeichentrick-Forum
Ratgeber Technik
Sendeschluss!
Serien-Info:
Powered by wunschliste.de
Gewinnspiel Gewinnspiel
Off Topic - Alles, was woanders nicht passt (auch ohne Fernsehbezug)
Roy Horn, einer der Magire des Duos "Siegfried&Roy" stirbt an Covid-19
geschrieben von: tiramisusi, 09.05.20 10:19
Roy Uwe Ludwig Horn (* 3. Oktober 1944 in Nordenham als Uwe Ludwig Horn; † 8. Mai 2020 in Las Vegas, war ein deutsch-amerikanische Zauberkünstler und Dompteure, der sich zusammen mit seinem Partner Siegfried Fischbacher durch ihre "magischen Auftritte" mit weißen Tigern und Löwen weltbekannt wurden.

Fischbacher und Horn lernten sich 1960 auf der MS Bremen kennen und traten dort gemeinsam auf. Markenzeichen ihrer Show wurde der Gepard Chico, der vom Tierhändler George Monroe stammte. Horn, der mit einem Gründer des Zoo Bremen verwandt war, gelang es, das Tier an Bord zu bringen und ihn, obwohl der Kapitän zunächst Bedenken hatte, in die Zaubershow aufzunehmen.

1963 traten beide gemeinsam im traditionsreichen Hamburger Hansa-Varieté-Theater auf. 1964 beendeten die beiden ihr Schiffsengagement und debütierten am Bremer Astoria-Theater in Deutschland. Im Anschluss machten sie eine Tournee durch Europa, die sie auch nach Monte Carlo führte, wo sie 1966 in einer Benefizshow für das Rote Kreuz vor Fürstin Gracia Patricia auftraten. Dieser Auftritt gilt als ihr Internationaler Durchbruch.

Weiter ging die Tour dann ins Lido in Paris, ins Tropicana Las Vegas und nach Puerto Rico. 1970 kehrten sie nach Las Vegas zurück. Mit der Unterstützung von Frank Rosenthal bekamen sie im Stardust ein Engagement und traten in der Show Lido de Paris auf. 1972 wurde ihnen erstmals der Preis für die beste Show des Jahres verliehen. Nach einem einjährigen Engagement im Americana in Puerto Rico waren sie ab 1974 in der Show „Halleluja Hollywood“ im MGM Grand in Las Vegas zu sehen.

1976 bekamen sie von der amerikanischen Zauberer- und Magierakademie (Academy of Magical Arts) den Titel Magier des Jahres verliehen, Cary Grant hielt die Ansprache und überreichte den Preis.

Von 1978 bis 1981 traten sie mit einer 33-minütigen Vorstellung wieder in der Show Lido de Paris im Stardust auf, die Show wurde diesmal mit ihren Namen auf dem Billboard beworben. Mit ihrem (erneuten) Engagement im Stardust wurden Siegfried und Roy die bis dahin bestbezahlten Künstler in der Geschichte von Las Vegas.

Von 1981 bis 1988 waren die Zwei im New Frontier in Las Vegas mit ihrer 100-minütigen Show Beyond Belief zu sehen. Mit Beyond Belief waren sie die ersten Magier mit einer eigenen Show dieser Größenordnung und die ersten, die eine Show für die ganze Familie boten, da sie auf die bekannten oben-ohne-Tänzerinnen verzichteten. Insgesamt traten sie 3.538 Mal im New Frontier auf. Jede Vorstellung war ausverkauft. Mehr als 3 Millionen Zuschauer sahen die Shows. 1988/89 waren die Magier zehn Monate lang mit ihrer Show in Japan zu sehen. Im Anschluss hatten sie ein Engagement in der Radio City Music Hall in New York City.[9] Von 1981 bis 1989 war die King Charles Troupe Teil der Shows.

1976 und 1988 wurden Siegfried & Roy vom Magischen Zirkel von Deutschland zu den besten Magiern des Jahres gewählt. 1992 wurden sie von der Academy of Magical Arts als Magier des Jahrzehnts ausgezeichnet.

Von 1990 bis zum durch eine Verletzung herbeigeführten Ende ihrer Bühnenkarriere am 3. Oktober 2003 gestaltete das Duo die Show Siegfried & Roy at The Mirage, die als meistbesuchte Show in Las Vegas galt. Beide Künstler wurden in die Hall of Fame der Society of American Magicians aufgenommen, ferner wurden sie 2004 als Magier des Jahrhunderts durch den Magischen Zirkel von Deutschland geehrt.

(Quelle: wikipedia)

Schon sehrt tragisch, da überlebt der Mann 2003 einen fast tödlichen Angriff eines seiner Tiger während der Show und kämpft sich zurück ims Leben und dann stirbt er an so einem beschissenen Virus ..

Die Show der beiden mag man kritisch und umstritten sehen - ich selbst hatte das ausserordentliche Glück, ihre Show im Stardust in den Jahren 79/80 mindestens 12 x zu sehen, denn sie war fester bestandteil und eines der Highlights auf den Rundreisen durch die USA, die ich als Rundreiseleiterin begleitete und ich "musste" ja immer dabei sein .. es war jedes Mal sensationell und jedes Mal versetzten mich die Zwei mit ihrer perfekten Bühnenshow in Erstaunen und Entzücken ...

Hinter der Fassade des Glamours und der Show sind beide immer einfach nette Jungs geblieben, ich hatte mal das Glück, mit beiden im selben Flieger von New York nach Frankfurt zu fliegen und beim nächtlichen Herumgeistern durch die Gänge kamen wir in der Galley (Bordküche) ins Gespräch - Roy hat seinen norddeutschen Slang nie verloren, der klang auch im Englischen durch ..

R-I.P

Optionen: AntwortenZitieren
Betreff geschrieben von Datum/Zeit Zugriffe 
  Roy Horn, einer der Magire des Duos "Siegfried&Roy" stirbt an Covid-19
tiramisusi 09.05.20 10:19 256 
  Re: Roy Horn, einer der Magire des Duos "Siegfried&Roy" stirbt an Covid-19
Zoppo_Trump 10.05.20 19:57 87 
  Re: Roy Horn, einer der Magire des Duos "Siegfried&Roy" stirbt an Covid-19
Thinkerbelle 11.05.20 16:29 66 
  Re: Roy Horn, einer der Magire des Duos "Siegfried&Roy" stirbt an Covid-19
siebentöter 11.05.20 00:14 89 
  Re: Roy Horn, einer der Magire des Duos "Siegfried&Roy" stirbt an Covid-19
Chrissi50 11.05.20 12:22 65 
  Re: Roy Horn, einer der Magire des Duos "Siegfried&Roy" stirbt an Covid-19
Apokalypse 11.05.20 13:20 67 


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.
Partnerseiten
Verantwortlich für den Inhalt der Forumsbeiträge ist der jeweilige Autor eines Beitrags.
Es gelten unsere Foren-Regeln | FAQ (Häufige Fragen)
Dieses Diskussionsforum basiert auf dem Phorum-System.