tvforen.de - Die Fernsehdiskussionsforen
Die Fernseh-Diskussionsforen von
TV Wunschliste fernsehserien.de retro-tv
Startseite
Aktuelles Forum
Nostalgieecke
Film-Forum
Der Werbeblock
Zeichentrick-Forum
Ratgeber Technik
Sendeschluss!
Serien-Info:
Powered by wunschliste.de
Gewinnspiel Gewinnspiel Gewinnspiel
Off Topic - Alles, was woanders nicht passt (auch ohne Fernsehbezug)
Das Ende des deutschen Handwerks besiegelt?
geschrieben von: seventy, 12.12.19 19:36
Heute wurde das Gesetz zur Wiedereinführung der Meisterpflicht im deutschen Handwerk in 12 Gewerken ab Januar 2020 besiegelt.
Ich spreche mit dieser Meinung nur für mich.
Ich bin jetzt im 12. Jahr selbstständig. Habe damals die Möglichkeit genutzt, als unter Schröder in meinem Beruf der Meisterzwang abgeschafft wurde, einen eigenen Betrieb zu gründen.
Wie gesagt- ich kann nur von meinen eigenen Erfahrungen sprechen.
Gründe für die Wiedereinführung sind ua. weniger Azubis im Handwerk, weil ohne Meisterbrief nicht ausgebildet werden darf, oder die mangelnde Qualität der Bauleistungen ohne Meisterbrief.

Dieser Meisterzwang existiert übrigens nur in Deutschland. Weltweit gibt es diese Verpflichtung nicht.
Als Beispiel führe ich mal an:

Ein Betrieb mit 5, 6 oder mehr Mitarbeitern bekommt den Auftrag ein Badezimmer neu zu kacheln.
Der Kunde spricht mit dem Meister vielleicht mal vor Auftragsvergabe.
Vor Ort sind keine Meister am Werk, sondern Gesellen, die eine Ausbildung genossen haben.
Der Meister haftet natürlich, falls was schiefgeht. Kaum einer der Meister wird vor Ort handwerklich mit anfassen.

Ein weites Problem:

Handwerker aus Osteuropa bevölkern den deutschen Arbeitsmarkt.
Diese haben oftmals nicht einmal eine Ausbildung genossen.
Man kann zB. in Polen ein Gewerbe anmelden und umgeht somit auch dem Meisterzwang.
Die Steuern landen natürlich auch nicht hier im Land.
Da treffe ich auf den Baustellen schon mal Elektriker, die Kabel verlegen, Parkettleger, die Böden abziehen, Maler, die auch Trockenbauarbeiten machen usw.
Diese Handwerker haben teilweise nicht mal eine Ausbildung.
Aber sie drücken die Preise im Handwerk, weil sie zB. Leistungen für 8,00 Euro die Stunde anbieten.

Ich persönlich bin aktuell nicht betroffen von der Wiedereinführung des Meisterzwangs, für mich gilt Bestandschutz.

Was meint Ihr?

Steigt die Qualität der Arbeit durch den Meisterzwang?

Ich fürchte, es steigen nur die Preise für den Kunden.

Optionen: AntwortenZitieren
Betreff geschrieben von Datum/Zeit Zugriffe 
  Das Ende des deutschen Handwerks besiegelt?
seventy 12.12.19 19:36 255 
  Re: Das Ende des deutschen Handwerks besiegelt?
chrisquito 12.12.19 19:41 85 
  Re: Das Ende des deutschen Handwerks besiegelt?
seventy 12.12.19 19:46 66 
  Re: Das Ende des deutschen Handwerks besiegelt? - Meisterbrief: Monopol?
faxe61 12.12.19 19:53 60 
  Re: Das Ende des deutschen Handwerks besiegelt? - Meisterbrief: Monopol?
seventy 12.12.19 19:58 50 
  Re: Das Ende des deutschen Handwerks besiegelt? - Meisterbrief: Monopol?
faxe61 12.12.19 20:15 50 
  Re: Das Ende des deutschen Handwerks besiegelt? - Meisterbrief: Monopol?
seventy 12.12.19 20:02 47 
  Re: Das Ende des deutschen Handwerks besiegelt? . Gesellensätze
faxe61 12.12.19 19:48 47 
  Re: Das Ende des deutschen Handwerks besiegelt? . Gesellensätze
seventy 12.12.19 19:52 47 
  Re: Das Ende des deutschen Handwerks besiegelt? . Gesellensätze
faxe61 12.12.19 19:54 46 
  Re: Das Ende des deutschen Handwerks besiegelt?
faxe61 12.12.19 19:45 49 
  Re: Das Ende des deutschen Handwerks besiegelt?
seventy 12.12.19 19:47 48 
  Re: Das Ende des deutschen Handwerks besiegelt?
M.D.Krauser 12.12.19 19:57 60 
  Re: Das Ende des deutschen Handwerks besiegelt?
Sveta 12.12.19 20:03 52 
  Re: Das Ende des deutschen Handwerks besiegelt?
kleinbibo 13.12.19 16:56 45 
  Re: Das Ende des deutschen Handwerks besiegelt?
prinz 13.12.19 19:40 49 
  Re: Das Ende des deutschen Handwerks besiegelt?
pars 15.12.19 03:37 46 


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.
Partnerseiten
Verantwortlich für den Inhalt der Forumsbeiträge ist der jeweilige Autor eines Beitrags.
Es gelten unsere Foren-Regeln | FAQ (Häufige Fragen)
Dieses Diskussionsforum basiert auf dem Phorum-System.