tvforen.de - Die Fernsehdiskussionsforen
Die Fernseh-Diskussionsforen von
TV Wunschliste fernsehserien.de retro-tv
Startseite
Aktuelles Forum
Nostalgieecke
Film-Forum
Der Werbeblock
Zeichentrick-Forum
Ratgeber Technik
Sendeschluss!
Serien-Info:
Powered by wunschliste.de
Gewinnspiel Gewinnspiel Gewinnspiel Gewinnspiel Gewinnspiel
Off Topic - Alles, was woanders nicht passt (auch ohne Fernsehbezug)
"Dallas": Morgan Woodward im Alter von 93 Jahren verstorben
geschrieben von: TV Wunschliste, 24.02.19 23:08
Sein strenger, stechender Blick verhieß für seine Gegner oft nichts Gutes. Morgan Woodward gab in zahlreichen Kultserien den Antagonisten, spielte sich als Marvin "Punk" Anderson aber vor allem in die Herzen von "Dallas"-Fans. Am Freitag ist der Schauspieler im Alter von 93 Jahren im kalifornischen Paso Robles verstorben.

Morgan Woodward hatte seine erste feste Serienrolle ab 1958 in "Wyatt Earp greift ein", die ab 1960 auch in der ARD zu sehen war. Darin verkörperte er den Deputy Shotgun Gibbs. Kaum einen Serien-Western ließ Woodward damals aus, hatte Gastauftritte in "Tausend Meilen Staub", "Bonanza", "High Chaparral" und "Die Leute von der Shiloh-Ranch". In "Rauchende Colts" war er von 1957 bis 1974 gleich 19 Mal in unterschiedlichen Rollen zu sehen.

Zu Woodwards bekanntesten Gastauftritten zählten auch zwei Episoden von "Raumschiff Enterprise". Beide Male spielte er Figuren, die vom rechten Weg abgekommen und der Manie verfallen waren. In "Der Zentralnervensystem-Manipulator" unterzog er sich als Dr. Simon van Gelder einem Experiment, das ihn geisteskrank zurückließ und in "Das Jahr des roten Vogels" war er als Ron Tracey ein meuternder Sternenflotten-Captain.

1967 war Woodward in dem Paul Newman-Klassiker "Der Unbeugsame" zu sehen. In dem Gefängnisdrama verkörperte er den brutalen Aufseher Boss Godfrey, dessen Augen stets von einer reflektierenden Sonnenbrille bedeckt waren.

1980 gab Morgan Woodward dann sein "Dallas"-Debüt und schlüpfte erstmals in die Rolle des Ölbarons Punk Anderson, einen alten Freund von Jock Ewing (Jim Davis) und Miss Ellie (Barbara Bel Geddes). Zwar gab sich Punk stets als Gentleman, war aber einer der Wenigen, der im Ernstfall auch J. R. (Larry Hagman) unerbittlich die Stirn bieten konnte. Auf dem jährlichen Oil Barons Ball war Anderson ein gern gesehener Gast, bevor sich die Figur nach 55 Auftritten 1987 aus der Serie verabschiedete.

Auch Morgan Woodward zog sich schließlich in den 1990er Jahren aus dem Schauspielgeschäft zurück - allerdings erst, nachdem er noch einen weiteren markanten Gastauftritt in einer Kultserie absolviert hatte. In der herausragenden "Akte X"-Folge "Böse geboren" aus der zweiten Staffel war er 1995 als der von Krankheit gezeichnete Vergewaltiger Harry Cokely zu sehen.

24.02.2019 - Ralf Döbele/TV Wunschliste
Bild: Lorimar


[www.wunschliste.de]

Optionen: AntwortenZitieren
Betreff geschrieben von Datum/Zeit Zugriffe 
  "Dallas": Morgan Woodward im Alter von 93 Jahren verstorben
TV Wunschliste 24.02.19 23:08 193 


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.
Partnerseiten
Verantwortlich für den Inhalt der Forumsbeiträge ist der jeweilige Autor eines Beitrags.
Es gelten unsere Foren-Regeln | FAQ (Häufige Fragen)
Dieses Diskussionsforum basiert auf dem Phorum-System.