tvforen.de - Die Fernsehdiskussionsforen
Die Fernseh-Diskussionsforen von
TV Wunschliste fernsehserien.de retro-tv
Startseite
Aktuelles Forum
Nostalgieecke
Film-Forum
Der Werbeblock
Zeichentrick-Forum
Ratgeber Technik
Sendeschluss!
Serien-Info:
Powered by wunschliste.de
Gewinnspiel Gewinnspiel Gewinnspiel Gewinnspiel Gewinnspiel
Off Topic - Alles, was woanders nicht passt (auch ohne Fernsehbezug)
Farewell, Mr. Albert Finney!
geschrieben von: Deckard, 12.02.19 08:19
Ich kann kaum glauben, dass es noch keinen Nachruf auf Mr. Albert Finney hier gibt, der am 7.2.2019 verstorben ist.

Für mich war er einer der größten Charakterdarsteller der letzten Jahrzehnte.

Nach ersten Erfolgen auf der Theaterbühne, gelang ihm 1963 mit „Tom Jones“ der internationale Durchbruch. Neben anfänglichen romantischen Rollen wie zum Beispiel „Two for the road“ an der Seite von Audrey Hepburn spielte er zumeist den etwas knorrigen, auch physisch sehr präsenten Kerl mit viel Persönlichkeit und ebenso viel Herz, wie z.B. den Anwalt in „Erin Brockovich“. Zugleich waren Finneys Charaktere aber auch oft hart und unerbittlich, wie zum Beispiel der Gangsterboss in Joel & Ethan Coens „Miller’s Crossing“. Seine letzten Rolle war der Wildhüter im James-Bond-Film „Skyfall“.

Mein persönlicher Lieblingsfilm mit Albert Finney – und bis heute einer meiner All-Time-Favourites – ist Tim Burtons „Big Fish“, in dem er einen liebenswerten Abenteurer und Märchenerzähler darstellt. Immer ist alles eine Spur zu viel, zu groß, zu unglaubwürdig, woran sein Sohn fast verzweifelt... doch gerade dadurch bringt er auch Magie in das Leben seiner Lieben. Was schließlich auch sein Sohn erkennt. Die Sterbeszene in diesem Film ist eine der schönsten und tröstlichsten, die ich jemals gesehen habe.

John Cleese twitterte zu Albert Finneys Tod:

„Albert Finney is gone... The Best. But more than our greatest actor... What the Germans call "Ein Mensch".

Nun, es gibt wahrlich schlimmere Dinge, die einem nachgesagt werden können.
Zur Beschreibung von John Cleese passen auch viele Statements anderer Darsteller oder Filmschaffender, die ihn als einen wahren Gentlemen beschreiben, der immer höflich und freundlich zu allen war. Sein ausgeprägtes soziales Denken zeigte sich auch, als der Sohn eines Buchmachers den Ritterschlag der Queen ausschlug. Und als die Amerikaner begannen, ihn mit "Sir" anzusprechen, soll er geantwortet haben: „Wir sollten alle Mister sein“.

Mr. Finney, ich persönlich danke Ihnen für die vielen schönen Stunden – und ich hoffe, Sie sind nun zu einem noch größeren Fisch geworden.



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 12.02.19 08:28.

Optionen: AntwortenZitieren
Betreff geschrieben von Datum/Zeit Zugriffe 
  Farewell, Mr. Albert Finney!
Deckard 12.02.19 08:19 315 
  Re: Farewell, Mr. Albert Finney!
Wicket 12.02.19 13:57 128 
  Re: Farewell, Mr. Albert Finney!
Wicket 12.02.19 14:33 113 
  Re: Farewell, Mr. Albert Finney!
Thinkerbelle 12.02.19 16:39 114 
  Re: Farewell, Mr. Albert Finney!
katja-mai 12.02.19 18:27 94 
  Re: Farewell, Mr. Albert Finney!
Deckard 12.02.19 20:33 109 
  Re: Farewell, Mr. Albert Finney!
Wicket 19.02.19 15:01 61 
  Re: Farewell, Mr. Albert Finney!
Wicket 19.02.19 15:01 59 
  Re: Farewell, Mr. Albert Finney!
Navida 20.02.19 22:54 70 


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.
Partnerseiten
Verantwortlich für den Inhalt der Forumsbeiträge ist der jeweilige Autor eines Beitrags.
Es gelten unsere Foren-Regeln | FAQ (Häufige Fragen)
Dieses Diskussionsforum basiert auf dem Phorum-System.