tvforen.de - Die Fernsehdiskussionsforen
Die Fernseh-Diskussionsforen von
TV Wunschliste fernsehserien.de retro-tv
Startseite
Aktuelles Forum
Nostalgieecke
Film-Forum
Der Werbeblock
Zeichentrick-Forum
Ratgeber Technik
Sendeschluss!
Serien-Info:
Powered by wunschliste.de
Fragen, Antworten und Meinungen zum aktuellen Fernsehprogramm
Quoten: ESC dominiert das Zuschauerinteresse, aber ZDF-Krimi behauptet sich
geschrieben von: TV Wunschliste, 12.05.24 10:42
Bei gutem Wetter in Deutschland, aber einigen Gewitterwolken über der Veranstaltung (TV Wunschliste berichtete) waren die deutschen Fernsehzuschauer*innen United by Music: 7,38 Millionen Zuschauende verfolgten im Ersten die Übertragung des 68. "Eurovision Song Contest" aus dem schwedischen Malmö.

Damit kam die Übertragung ab 21.00 Uhr auf einen Gesamtmarktanteil von 36,8 Prozent und lag auf Vorjahresniveau (7,45 Millionen bei 35,8 Prozent). Dabei war die Zuschauerschaft aber deutlich älter als vor einem Jahr, als noch 3,23 Millionen Zuschauende zwischen 14 und 49 Jahren den ESC aus Liverpool verfolgt hatten: Diesmal waren aus der jungen Zielgruppe lediglich 2,85 Millionen dabei, was einen trotzdem überragenden Marktanteil von 51,7 Prozent einbrachte (Vorjahr: 53,4 Prozent).

Mit dem Song Contest dominierte Das Erste auch den restlichen Abend: Nachdem um 20.00 Uhr zunächst die "Tagesschau" 5,12 Millionen (MA: 26,7 Prozent) mit Nachrichten versorgte, begann "Der Countdown" aus Hamburg um 20.15 Uhr vor 3,84 Millionen deutschen Zuschauer*innen (MA: 17,8 Prozent), wovon 1,26 Millionen aus der jungen Zielgruppe kamen (MA: 31,0 Prozent). Nach dem ESC verfolgten ab kurz vor 1.00 Uhr noch 2,74 Millionen Zusehende die Aftershow (MA: 34,5 Prozent). Bei den jungen Zuschauer*innen waren noch 900.000 dran geblieben (MA: 39,4 Prozent).

Wie üblich hatten die anderen Sender es am Samstag kaum mit einem starken Konkurrenzprogramm versucht, sondern dem ESC weitgehend das Feld überlassen. Einzig das ZDF brachte einen neuen "Wilsberg"-Krimi an den Start und wurde für die Komplementär-Programmierung von "Mord gegen Musikfest" mit starken 5,77 Millionen Zusehenden belohnt (MA: 24,8 Prozent) - das waren lediglich 230.000 weniger als beim letzten "Wilsberg" vor einem Monat. Allerdings wurden nur durchschnittlich 230.000 14- bis 49-Jährige gezählt, so dass hier der Marktanteil überschaubare 4,6 Prozent betrug (zuletzt 9,1 Prozent).

Unter den Privatsendern war schließlich Sat.1 mit dem Animationsfilm "Vaiana" am erfolgreichsten: Der Marktanteil bei den Jüngeren war mit 6,9 Prozent im Vergleich gar nicht mal so schlecht. RTL hatte abendfüllend zwischen 20.15 und 23.50 Uhr die Clipshow "Die große Lachparade" am Start, hatte letztendlich aber wenig zu lachen: In der werberelevanten Zielgruppe sprang nur ein Marktanteil von 5,6 Prozent heraus.

ProSieben zeigte eine Übertragung der Eishockey-WM, die trotz deutscher Beteiligung nur von 140.000 bis maximal 190.000 jungen Zuschauenden verfolgt wurde. Bis zum Start des ESC erreichte man damit einen Marktanteil von 4,5 Prozent, danach fiel der Marktanteil auf 2,8 Prozent.

Unter den weiteren "Spielfilm-Sendern" hatte RTL Zwei mit dem Will-Smith-Film "Hancock" das bessere Ende für sich: Hier reichten durchschnittlich 200.000 junge Zusehende für einen Marktanteil von 3,9 Prozent, während der Marktanteil für "Der Zoowärter" bei VOX mit 2,2 Prozent genauso flach blieb wie die Witze von Hauptdarsteller Kevin James.

12.05.2024 - Bernd Krannich/TV Wunschliste
Bild: EBU / eurovision.tv


[www.wunschliste.de]

Optionen: AntwortenZitieren
Betreff geschrieben von Datum/Zeit Zugriffe 
  Quoten: ESC dominiert das Zuschauerinteresse, aber ZDF-Krimi behauptet sich
TV Wunschliste 12.05.24 10:42 147 


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.
Partnerseiten
Verantwortlich für den Inhalt der Forumsbeiträge ist der jeweilige Autor eines Beitrags.
Es gelten unsere Foren-Regeln | FAQ (Häufige Fragen)
Dieses Diskussionsforum basiert auf dem Phorum-System.