tvforen.de - Die Fernsehdiskussionsforen
Die Fernseh-Diskussionsforen von
TV Wunschliste fernsehserien.de retro-tv
Startseite
Aktuelles Forum
Nostalgieecke
Film-Forum
Der Werbeblock
Zeichentrick-Forum
Ratgeber Technik
Sendeschluss!
Serien-Info:
Powered by wunschliste.de
Fragen, Antworten und Meinungen zum aktuellen Fernsehprogramm
"Aktenzeichen XY...Ungelöst": Alfred Hettmer verabschiedet sich
geschrieben von: TV Wunschliste, 18.11.23 13:11
Seit 20 Jahren präsentiert er am Ende von "Aktenzeichen XY... Ungelöst" die ersten eingegangenen Hinweise. Hinter den Kulissen ist Alfred Hettmer dem ZDF-Fahndungsklassiker aber bereits seit den 1980er Jahren treu geblieben. Nun wird sich der frühere LKA-Ermittler vom Bildschirm zurückziehen. Die kommende Ausgabe am 29. November ist seine letzte.

Eine Sprecherin des ZDF bestätigte gegenüber der Südwest Presse: Alfred Hettmer ist schon seit mehreren Jahren in Ruhestand und möchte sich nun auch vor der Kamera zurückziehen. Ein kompletter Abschied ist es für Hettmer allerdings nicht.Er bleibt dem Team an den Hinweistelefonen noch länger verbunden. Wer ab der Januar-Sendung 2024 dann Hettmers Nachfolge am Ende der "XY"-Sendungen antreten wird, ist noch nicht bekannt.

Alfred Hettmer begann seine Polizeikarriere 1973 bei der Bereitschaftspolizei Eichstätt, bevor er nach Ende seiner Ausbildung dann bei der Polizeiinspektion in Dachau eingesetzt wurde. Danach war er bis zu seiner Pensionierung im Jahr 2017 für das LKA Bayern tätig, unter anderem als Sachgebietsleiter Personenfahndung und zuletzt im Rang des Ersten Kriminalhauptkommissars.



Alfred Hettmer bei seinem ersten "XY"-Auftritt im Oktober 2003 ZDF/Screenshot


Seit 1986 gehört Hettmer zu den Kriminalbeamten des LKA Bayern, die im Aufnahmestudio in München die eingehenden Anrufe entgegennehmen und bewerten. Vor der "Aktenzeichen XY"-Kamera trat der Ermittler erstmals am 31. Oktober 2003 auf. Schon bald wurden die Gespräche zwischen Hettmer und Moderator Rudi Cerne zum festen Bestandteil der Sendung, nachdem zuvor wechselnde Beamte die ersten Ergebnisse vorgestellt hatten.

Mit der Zusammenfassung der eingegangenen Hinweise trat Alfred Hettmer auch in die Fußstapfen früherer Co-Moderatorinnen und -Moderatoren der Sendung, die in den Jahrzehnten zuvor diese Aufgabe innehatten: Redakteur Peter Hohl (1967-1979), Hauptkommissarin Irene Campregher (1979-1987) und Sabine Zimmermann (1987-2001).

In Alfred Hettmers letzter Sendung am 29. November um 20.15 Uhr geht es unter anderem um den Mord an einem zwölfjährigen Kind und um eine junge Frau, die tot auf einem Waldweg aufgefunden wurde. Außerdem werden die diesjährigen Preisträger des "XY-Preises - Gemeinsam gegen das Verbrechen" vorgestellt.

18.11.2023 - Ralf Döbele/TV Wunschliste
Bild: ZDF/Screenshot


[www.wunschliste.de]

Optionen: AntwortenZitieren
Betreff geschrieben von Datum/Zeit Zugriffe 
  "Aktenzeichen XY...Ungelöst": Alfred Hettmer verabschiedet sich
TV Wunschliste 18.11.23 13:11 179 


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.
Partnerseiten
Verantwortlich für den Inhalt der Forumsbeiträge ist der jeweilige Autor eines Beitrags.
Es gelten unsere Foren-Regeln | FAQ (Häufige Fragen)
Dieses Diskussionsforum basiert auf dem Phorum-System.