tvforen.de - Die Fernsehdiskussionsforen
Die Fernseh-Diskussionsforen von
TV Wunschliste fernsehserien.de retro-tv
Startseite
Aktuelles Forum
Nostalgieecke
Film-Forum
Der Werbeblock
Zeichentrick-Forum
Ratgeber Technik
Sendeschluss!
Serien-Info:
Powered by wunschliste.de
Fragen, Antworten und Meinungen zum aktuellen Fernsehprogramm
Quoten: "Duell um die Welt" und "DSDS" im Show-Dreikampf hinter "Verstehen Sie Spaß?"
geschrieben von: TV Wunschliste, 12.02.23 10:16
Im Show-Dreikampf am gestrigen Samstagabend ging ProSieben zwar als Drittplatzierter hervor, dafür lief es für "Das Duell um die Welt - Team Joko gegen Team Klaas" wieder etwas besser als zuletzt: Nach endgültig gewichteten 10,2 Prozent in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen, die an Weihnachten erreicht worden waren, standen diesmal mit 590.000 Zuschauern gute 11,1 Prozent zu Buche. Insgesamt hatten 910.000 die knapp vierstündige Wettkampfshow eingeschaltet.

Auf eine minimal höhere Reichweite bei den Jüngeren kam "Deutschland sucht den Superstar" bei RTL, genauer gesagt 630.000, die aufgrund der kürzeren Sendezeit aber nur 10,6 Prozent entsprachen. Dies war ebenso ein neues Staffeltief wie die 1,92 Millionen Gesamtzuschauer - erstmals seit der Rückkehr von Dieter Bohlen waren weniger als zwei Millionen dabei. "Take Me Out" fiel anschließend sogar auf einen einstelligen Marktanteil von 8,6 Prozent, ehe "Date or Drop" wieder etwas auf 10,4 Prozent zulegte.

Das Erste zeigte den beiden Privatsendern mit "Verstehen Sie Spaß?" zwar die Rücklichter, doch auch die von Barbara Schöneberger präsentierte Show musste Verluste hinnehmen: So lachten diesmal 3,14 Millionen Menschen über die Verlade-Filme, die für dennoch ordentliche 12,7 Prozent sorgten. Mit 760.000 zwischen 14 und 49 Jahren und erfreulichen 13,3 Prozent war man obendrein Primetime-Marktführer. Die "Tagesthemen" informierten zu später Stunde insgesamt noch 1,75 Millionen (10,7 Prozent).

Nicht zu schlagen war allerdings mal wieder der Deutschen liebste Programmfarbe: Ein neuer "Helen Dorn"-Krimi fesselte im ZDF satte 6,63 Millionen Zuschauer und verzeichnete herausragende 24,7 Prozent. Auch in der Zielgruppe waren überdurchschnittliche 8,7 Prozent drin. "Der Alte" ermittelte im Anschluss vor 4,15 Millionen (17,5 Prozent), für das "heute journal" blieben um 22.45 Uhr noch 2,81 Millionen (13,7 Prozent) dran.

Sat.1 schickte erneut seine Allzweckwaffe ins Rennen und wurde für die Entscheidung abermals belohnt: "Harry Potter und der Orden des Phönix" brachte es auf gute 9,0 Prozent bei den Werberelevanten, insgesamt saßen 1,18 Millionen Fans des Zauberers vorm Bildschirm. Nichtsdestotrotz musste man sich beim Gesamtpublikum gar der Wiederholung der "Fastnacht in Franken" im BR Fernsehen geschlagen geben, die noch einmal 1,40 Millionen unterhielt und starke 6,3 Prozent generierte.

Die knapp vierstündige "VOX Dokumentation" "Macht Geld - Die neuen jungen Reichen" holte indes unspektakuläre 5,2 Prozent bei den jungen Zusehern, insgesamt interessierten sich eine halbe Million Menschen dafür. Im Vergleich zu den kleineren Konkurrenten war man aber noch ganz gut bedient: Bei RTL Zwei blieben die Filme die Filme "Clueless - Was sonst!" und "Natürlich blond!" bei 3,3 und 3,4 Prozent hängen, Kabel Eins ging mit 1,5 und 1,8 Prozent für zwei Folgen von "9-1-1 Notruf L.A." völlig unter. Auch "Lethal Weapon" konnte später angesichts 2,2 und 3,0 Prozent nichts mehr retten.

12.02.2023 - Dennis Braun/TV Wunschliste
Bild: ProSieben/Nadine Rupp


[www.wunschliste.de]

Optionen: AntwortenZitieren
Betreff geschrieben von Datum/Zeit Zugriffe 
  Quoten: "Duell um die Welt" und "DSDS" im Show-Dreikampf hinter "Verstehen …
TV Wunschliste 12.02.23 10:16 219 
  Re: Quoten: "Duell um die Welt" und "DSDS" im Show-Dreikampf hinter …
Helmprobst 12.02.23 17:24 131 


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.
Partnerseiten
Verantwortlich für den Inhalt der Forumsbeiträge ist der jeweilige Autor eines Beitrags.
Es gelten unsere Foren-Regeln | FAQ (Häufige Fragen)
Dieses Diskussionsforum basiert auf dem Phorum-System.