tvforen.de - Die Fernsehdiskussionsforen
Die Fernseh-Diskussionsforen von
TV Wunschliste fernsehserien.de retro-tv
Startseite
Aktuelles Forum
Nostalgieecke
Film-Forum
Der Werbeblock
Zeichentrick-Forum
Ratgeber Technik
Sendeschluss!
Serien-Info:
Powered by wunschliste.de
retro-tv Adventskalender

Gewinnspiel Gewinnspiel
Fragen, Antworten und Meinungen zum aktuellen Fernsehprogramm
Quoten: Erstes Deutschlandspiel der Fußball-WM bleibt unter 10 Millionen
geschrieben von: TV Wunschliste, 24.11.22 10:54
Bereits die Quoten der vergangenen Tage zeigten, dass die Deutschen nur wenig Lust auf die höchst kontroverse Fußball-Weltmeisterschaft in Katar haben. Gestern stand nun das erste Vorrundenspiel der deutschen Nationalmannschaft an - und auch das blieb weiter hinter früheren Reichweiten zurück. Die 1:2-Niederlage gegen Japan sahen ab 14.00 Uhr im Ersten durchschnittlich 9,23 Millionen Zuschauer, wodurch ein überragender Marktanteil von 59,7 Prozent zustandekam. Davon waren 2,30 Millionen 14- bis 49-Jährige, die für ebenso starke 62,7 Prozent in der jungen Zielgruppe und natürlich auch den Tagessieg sorgten.

Das sind zweifelsohne weit überdurchschnittliche Marktanteile im Vergleich zum regulären TV-Programm, allerdings ist nicht von der Hand zu weisen, dass sich der WM-Boykott vieler Menschen in den Quoten zeigt. Um den Kontrast zu veranschaulichen: Bei der vergangenen Weltmeisterschaft im Jahr 2018 schalteten bei allen Deutschlandspielen mindestens 25 Millionen Menschen ein - mit Marktanteilen zwischen 76 und 87 Prozent.

Bei der diesjährigen WM hingegen fällt das Interesse an den restlichen Spielen noch geringer aus. Das Spiel zwischen Spanien und Costa Rica verfolgten ab 17 Uhr rund 3,89 Millionen Zuschauer bei 21,9 Prozent, die Primetime-Partie zwischen Belgien und Kanada ab 20 Uhr dann 4,33 Millionen Menschen bei 16,8 Prozent. Aus der jungen Zielgruppe waren 890.000 bzw. 1,21 Millionen dabei, die für immerhion 25,1 und 20,7 Prozent sorgten. Die Begegnung zwischen Marokko und Kroatien sahen ab 11 Uhr vormittags gar nur 1,3 Millionen Menschen.

Stärkster Verfolger zur Primetime war das ZDF, wo die Filmkomödie "Der Spalter" von 3,49 Millionen Menschen bei 13,4 Prozent Gesamtmarktanteil gesehen wurde. Das "heute journal" kam anschließend noch auf 3,3 Millionen Zuschauer bei 13,9 Prozent. RTL strahlte währenddessen eine neue Ausgabe von "Mario Barth deckt auf!" auf, die es auf solide 2,13 Millionen bei 8,3 Prozent insgesamt und 11,8 Prozent in der jungen Zielgruppe brachte.

Sat.1 musste sich zur Primetime zunächst mit nur 840.000 Zuschauern und schlechten 3,9 Prozent Zielgruppen-Marktanteil für die Schnipsel-Show "Reingelegt" begnügen. Um 22.15 Uhr konnte sich der Bällchensender jedoch auf den Großen Bruder verlassen: Mit 11,5 Prozent hielt sich "Promi Big Brother" stabil auf dem Niveau der Vortage. Insgesamt waren 1,19 Millionen Zuschauer dabei. Wenig zu holen gab es für Schwestersender ProSieben, wo zwei "Jenke. Crime."-Wiederholungen auf nur 5,2 bzw. 4,4 Prozent und Reichweiten zwischen 480.000 und 260.000 Zuschauern kamen.

Von den Sendern der zweiten Reihe schnitt am besten noch VOX ab, wo ein Wiederholungsmarathon von "Bones - Die Knochenjägerin" auf Zielgruppen-Marktanteile zwischen 5,4 und 6,4 Prozent kam. RTL Zwei musste sich hingegen mit 4,7 Prozent für die Doku-Soap "Die Schnäppchenhäuser Spezial" begnügen. Kabel Eins setzte auf den Sci-Fi-Film "Aeon Flux", der es auf 4,3 Prozent brachte.

24.11.2022 - Glenn Riedmeier/TV Wunschliste
Bild: SWR/WDR/Annika Fußwinkel


[www.wunschliste.de]

Optionen: AntwortenZitieren
Betreff geschrieben von Datum/Zeit Zugriffe 
  Quoten: Erstes Deutschlandspiel der Fußball-WM bleibt unter 10 Millionen
TV Wunschliste 24.11.22 10:54 85 


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.
Partnerseiten
Verantwortlich für den Inhalt der Forumsbeiträge ist der jeweilige Autor eines Beitrags.
Es gelten unsere Foren-Regeln | FAQ (Häufige Fragen)
Dieses Diskussionsforum basiert auf dem Phorum-System.