tvforen.de - Die Fernsehdiskussionsforen
Die Fernseh-Diskussionsforen von
TV Wunschliste fernsehserien.de retro-tv
Startseite
Aktuelles Forum
Nostalgieecke
Film-Forum
Der Werbeblock
Zeichentrick-Forum
Ratgeber Technik
Sendeschluss!
Serien-Info:
Powered by wunschliste.de
retro-tv Adventskalender

Gewinnspiel Gewinnspiel Gewinnspiel
Fragen, Antworten und Meinungen zum aktuellen Fernsehprogramm
ESC 2023: Kein Jury-Voting mehr in Halbfinals
geschrieben von: TV Wunschliste, 22.11.22 14:20
Das Abstimmungssytem des "Eurovision Song Contest" steht seit jeher in der Kritik. Nachdem in früheren Jahren die Punktevergabe rein durch eine Jury erfolgte und später rein durch eine Telefonabstimmung gibt es seit 2009 ein zusammengesetztes Punktesystem aus Jury- und Publikums-Televoting. Zum kommenden ESC 2023 aus Liverpool wird nun erstmals seit Jahren wieder an dem System gedreht, wie die European Broadcasting Union (EBU) heute bekanntgab. In den beiden Semifinals, bei dem in den letzten Jahren ebenfalls die Jurys zur Hälfte ein Mitspracherecht hatten, wird wieder ausschließlich auf ein Televoting gesetzt. Das Publikum hat somit die Stimmenvergabe wieder zu 100 Prozent in der Hand.

Im Finale hingegen werden die Jurys weiterhin einen erheblichen Einfluss auf das Endergebnis haben. Dort wird der endgültige Sieger auch künftig mit knapp einer Hälfte der Punkte durch die Jurys und einer anderen Hälfte durch das Televoting (Anruf, SMS oder per App) bestimmt. Im Detail gibt es dennoch eine Veränderung: Denn erstmals können auch Zuschauer abstimmen, die nicht aus den Teilnehmerländern stammen. Deren Stimmen werden fortan als sogenannter "Rest of the world"-Vote bzw. als 38. Publikumsstimme hinzugefügt - wodurch das Publikumsvoting mit knapp 50,6 Prozent knapp mehr Stimmgewalt besitzt als das Jury-Voting, denn eine Jury-Vertretung nicht-teilnehmender Länder gibt es nicht. Auch in den Halbfinals gibt es künftig den zusätzlichen "Rest of the world"-Vote. Die Stimmabgabe soll per Onlinevoting und Bezahlung per Kreditkarte erfolgen.
eurovision.tv


Martin Österdahl, Executive Supervisor beim ESC, über die Veränderungen:
In seiner 67-jährigen Geschichte hat sich der Eurovision Song Contest ständig weiterentwickelt, um relevant und spannend zu bleiben. Diese Änderungen würdigen die immense Popularität der Show, indem sie dem Publikum des größten Live-Musik-Events der Welt mehr Macht verleihen. Im Jahr 2023 werden nur die Zuschauer des Eurovision Song Contest entscheiden, welche Länder es ins große Finale schaffen, und angesichts der globalen Auswirkungen der Veranstaltung kann jeder, der die Show verfolgt, unabhängig davon, wo auf der Welt er lebt, seine Stimme für seinen Lieblingssong abgeben. Durch die Einbeziehung von Jurys aus Musikprofis in die Entscheidung über das Endergebnis können alle Songs des Großen Finales nach möglichst breiten Kriterien bewertet werden. Wir können auch die Tradition beibehalten, durch Europa und Australien zu reisen, um Punkte zu sammeln und eine spannende Abstimmungssequenz zu gewährleisten, bei der der Gewinner erst ganz am Ende der Show bekannt gegeben wird.

Hintergrund der durchgeführten Änderungen könnte sein, dass es beim diesjährigen Contest zu Unregelmäßigkeiten bei den Jury-Abstimmungen in sechs Ländern kam, die am zweiten Halbfinale teilnahmen: Aserbaidschan, Georgien, Montenegro, Polen, Rumänien und San Marino. So wurde festgestellt, dass vier der sechs Jurys alle fünf der jeweils anderen Länder in ihre Top Five platzierten. Eine weitere Jury wählte dieselben fünf Länder in ihre Top 6 und eine sechste Jury platzierte vier der anderen in den Top 4 und die fünfte in ihren Top 7. Somit erhielten vier der sechs mindestens einmal die Höchstpunktzahl von 12 Punkten. Die EBU verurteilte dieses inakzeptable Verhalten der Jurys aufs Schärfste.

22.11.2022 - Glenn Riedmeier/TV Wunschliste
Bild: EBU / eurovision.tv


[www.wunschliste.de]

Optionen: AntwortenZitieren
Betreff geschrieben von Datum/Zeit Zugriffe 
  ESC 2023: Kein Jury-Voting mehr in Halbfinals
TV Wunschliste 22.11.22 14:20 118 


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.
Partnerseiten
Verantwortlich für den Inhalt der Forumsbeiträge ist der jeweilige Autor eines Beitrags.
Es gelten unsere Foren-Regeln | FAQ (Häufige Fragen)
Dieses Diskussionsforum basiert auf dem Phorum-System.