tvforen.de - Die Fernsehdiskussionsforen
Die Fernseh-Diskussionsforen von
TV Wunschliste fernsehserien.de retro-tv
Startseite
Aktuelles Forum
Nostalgieecke
Film-Forum
Der Werbeblock
Zeichentrick-Forum
Ratgeber Technik
Sendeschluss!
Serien-Info:
Powered by wunschliste.de
Gewinnspiel
Fragen, Antworten und Meinungen zum aktuellen Fernsehprogramm
"Eine schrecklich nette Familie": Neue Heimat für Sitcom-Klassiker
geschrieben von: TV Wunschliste, 29.07.22 13:29
Im Juni feierte Al Bundy mit seiner Familie ein Comeback in seiner ursprünglichen deutschen Senderheimat: RTL. Das Wiedersehen war jedoch nur von kurzer Dauer. Da die Quoten in den ganz frühen Morgenstunden am Wochenende nicht gestimmt haben, brach RTL die Ausstrahlung von "Eine schrecklich nette Familie" nach knapp einem Monat wieder ab. Bald findet der Sitcom-Klassiker allerdings einen neuen und auch sinnvolleren Platz in der Sendergruppe: Nitro nimmt die Serie ins Vorabendprogramm.

Ab dem 26. August wird "Eine schrecklich nette Familie" montags bis freitags um 18.25 Uhr von Anfang an wiederholt - gezeigt werden jeweils Doppelfolgen. Die Serie übernimmt dann den Sendeplatz der Sitcom "Alle unter einem Dach", deren Finale am Tag zuvor zu sehen ist. Zwischen 1987 und 1997 sind insgesamt elf Staffeln mit 259 Folgen von "Married with Children", so der Originaltitel von "Eine schrecklich nette Familie", entstanden. Damit stellt sie bis heute eine der am längsten gelaufenen Sitcoms überhaupt dar. Vor ein paar Wochen wurde bekannt, dass Sony Pictures TV an einer Neuauflage arbeitet - als Animationsserie (TV Wunschliste berichtete).

Auch in Deutschland gehört "Eine schrecklich nette Familie" zu den beliebtesten US-Sitcoms aller Zeiten. Mit weiteren Comedyserien-Klassikern bestückt der Spartenkanal Nitro schon seit langem seinen Nachmittag und Vorabend - und das zuletzt mit erstaunlichem Erfolg. Wie DWDL berichtet, sahen etwa am Mittwoch, 27. Juli, ab 19.15 Uhr bis zu 420.000 Zuschauer den Klassiker "Hör mal, wer da hämmert" - und auch in der jungen Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen war die Doppelfolge der 90er-Sitcom mit 5,1 bzw. 5,4 Prozent sehr gefragt. Zum Vergleich: Die strauchelnde Kochshow "Doppelt kocht besser" holte parallel beim großen Privatsender Sat.1 nur desaströse 2,3 Prozent. Auch die weiteren US-Sitcoms "King of Queens", "M*A*S*H" und "Alle unter einem Dach" überzeugten bei Nitro zuvor mit Marktanteilen zwischen 4,3 und 5,9 Prozent Marktanteil. "Eine schrecklich nette Familie" dürfte also perfekt in dieses Umfeld passen.

29.07.2022 - Glenn Riedmeier/TV Wunschliste
Bild: RTL/Sony Pictures Television International


[www.wunschliste.de]

Optionen: AntwortenZitieren
Betreff geschrieben von Datum/Zeit Zugriffe 
  "Eine schrecklich nette Familie": Neue Heimat für Sitcom-Klassiker
TV Wunschliste 29.07.22 13:29 454 
  Re: "Eine schrecklich nette Familie": Neue Heimat für Sitcom-Klassiker
john187 31.07.22 22:23 157 
  Re: "Eine schrecklich nette Familie": Neue Heimat für Sitcom-Klassiker
Helmprobst 02.08.22 14:33 109 
  Re: "Eine schrecklich nette Familie": Neue Heimat für Sitcom-Klassiker
Chrissi50 03.08.22 10:16 101 
  Re: "Eine schrecklich nette Familie": Neue Heimat für Sitcom-Klassiker
Helmprobst 03.08.22 11:14 106 
  Re: "Eine schrecklich nette Familie": Neue Heimat für Sitcom-Klassiker
Chrissi50 03.08.22 20:24 104 
  Re: "Eine schrecklich nette Familie": Neue Heimat für Sitcom-Klassiker
Touch-Down 04.08.22 00:36 100 
  Re: "Eine schrecklich nette Familie": Neue Heimat für Sitcom-Klassiker
Spoonman 04.08.22 12:36 79 
  Re: "Eine schrecklich nette Familie": Neue Heimat für Sitcom-Klassiker
Norbert 04.08.22 13:14 83 
  Re: "Eine schrecklich nette Familie": Neue Heimat für Sitcom-Klassiker
Touch-Down 04.08.22 18:05 61 
  Re: "Eine schrecklich nette Familie": Neue Heimat für Sitcom-Klassiker
Spoonman 04.08.22 22:44 100 


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.
Partnerseiten
Verantwortlich für den Inhalt der Forumsbeiträge ist der jeweilige Autor eines Beitrags.
Es gelten unsere Foren-Regeln | FAQ (Häufige Fragen)
Dieses Diskussionsforum basiert auf dem Phorum-System.