tvforen.de - Die Fernsehdiskussionsforen
Die Fernseh-Diskussionsforen von
TV Wunschliste fernsehserien.de retro-tv
Startseite
Aktuelles Forum
Nostalgieecke
Film-Forum
Der Werbeblock
Zeichentrick-Forum
Ratgeber Technik
Sendeschluss!
Serien-Info:
Powered by wunschliste.de
Gewinnspiel Gewinnspiel
Fragen, Antworten und Meinungen zum aktuellen Fernsehprogramm
Neue Corona-Variante in Südafrika: Dschungelcamp erneut in Gefahr?
geschrieben von: TV Wunschliste, 26.11.21 12:25
Angesichts der steigenden Inzidenzen wirkt der Corona-Herbst 2021 wie ein Déjà-vu - und auch für RTL könnte sich ein Problem aus dem Vorjahr wiederholen. Nachdem bereits Anfang dieses Jahres auf eine reguläre Staffel von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" verzichtet werden musste, droht die Umsetzung des Dschungelcamps 2022 erneut zu scheitern. Geplant war, die kommende Staffel nicht in Australien stattfinden zu lassen, sondern im südafrikanischen Dschungel (TV Wunschliste berichtete). Doch ausgerechnet in Südafrika sorgt gerade eine neu auftretende Coronavirus-Variante für Aufruhr.

Die Corona-Variante B.1.1.529 wird wegen unterschiedlicher Mutationen als potenziell hoch ansteckend eingestuft, zudem steigen die Fallzahlen rasant an. Daher wird Deutschland Südafrika zum Virusvariantengebiet erklären und den Flugverkehr stark einschränken. Ab Samstag dürfen nur noch deutsche Staatsbürger aus Südafrika nach Deutschland reisen, die sich unmittelbar danach in eine zweiwöchige Quarantäne begeben müssen.

Der geschäftsführende Bundesgesundheitsminister Jens Spahn erklärt: Diese neu entdeckte Variante besorgt uns. Daher handeln wir hier pro-aktiv und frühzeitig. Das letzte, was uns jetzt noch fehlt, ist eine eingeschleppte neue Variante, die noch mehr Probleme macht. Ursula von der Leyen, Präsidentin der Europäischen Kommission, ergänzt: Die EU-Kommission wird in enger Abstimmung mit den Mitgliedstaaten vorschlagen, die Notbremse zu ziehen, um den Flugverkehr aus der Region des südlichen Afrikas aufgrund der Variante des Problems B.1.1.529 zu stoppen.

Aus vergleichbaren Gründen konnte Anfang 2021 das Dschungelcamp nicht in Australien stattfinden und RTL wich letztendlich auf eine Schmalspur-Version namens "Ich bin ein Star - Die große Dschungelshow" aus, die in den Kölner Studios produziert wurde und quotentechnisch deutlich unter dem Erfolg der regulären Staffeln lag. RTL hat also großes Interesse daran, nicht schon wieder auf sein Quoten-Flaggschiff im Januar verzichten zu müssen.

Üblicherweise wird die australische Adaption von "IBES" in Südafrika produziert, doch aufgrund der Corona-Pandemie wird diese nun im heimischen Australien stattfinden und das südafrikanische Camp wäre theoretisch frei. Zumindest aktuell hält der Kölner Sender noch an seinen Plänen fest, wie ein Sendersprecher gegenüber BILD mitteilte: Für das Dschungelcamp wird weiter mit Südafrika geplant, aber natürlich unter Beobachtung der aktuellen Entwicklungen. Nach Informationen der Zeitung laufen die Vorbereitungen derzeit normal weiter, es habe auch noch keine Stornierungen gegeben.

Augenscheinlich klüger haben die Briten gehandelt: Schon im vergangenen Jahr produzierte ITV "I'm A Celebrity... Get Me Out Of Here!" als alternative Variante in einer Burgruine in Wales. Dies wurde zu einem großen Quotenhit, daher wird auch die jüngst gestartete Staffel erneut dort gedreht. Ursprünglich war auch im Gespräch, die deutsche Adaption Anfang 2020 dort stattfinden zu lassen, doch aufgrund damals heftig gestiegener Inzidenzen in Großbritannien verzichtete RTL letztendlich auch darauf.

26.11.2021 - Glenn Riedmeier/TV Wunschliste
Bild: TVNOW/Stefan Menne


[www.wunschliste.de]

Optionen: AntwortenZitieren
Betreff geschrieben von Datum/Zeit Zugriffe 
  Neue Corona-Variante in Südafrika: Dschungelcamp erneut in Gefahr?
TV Wunschliste 26.11.21 12:25 189 


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.
Partnerseiten
Verantwortlich für den Inhalt der Forumsbeiträge ist der jeweilige Autor eines Beitrags.
Es gelten unsere Foren-Regeln | FAQ (Häufige Fragen)
Dieses Diskussionsforum basiert auf dem Phorum-System.