tvforen.de - Die Fernsehdiskussionsforen
Die Fernseh-Diskussionsforen von
TV Wunschliste fernsehserien.de retro-tv
Startseite
Aktuelles Forum
Nostalgieecke
Film-Forum
Der Werbeblock
Zeichentrick-Forum
Ratgeber Technik
Sendeschluss!
Serien-Info:
Powered by wunschliste.de
Gewinnspiel Gewinnspiel Gewinnspiel Gewinnspiel
Fragen, Antworten und Meinungen zum aktuellen Fernsehprogramm
Quoten: RTL-"Quarantäne-WG" startet erfolgreich, Luke geht allein zuhaus unter
geschrieben von: TV Wunschliste, 24.03.20 09:56
Gleich zwei neue Formate, die aus der aktuellen Coronakrise gewachsen sind, starteten am gestrigen Montagabend - doch nur eines konnte dabei aus Quotensicht überzeugen. "Die Quarantäne-WG" mit Oliver Pocher, Thomas Gottschalk und Günther Jauch wollten bei RTL zur besten Sendezeit 1,51 Millionen Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren sehen, das entsprach guten 13,8 Prozent und Platz 2 im Tagesranking hinter der "Tagesschau". Eine XXL-Ausgabe von "Wer wird Millionär?" steigerte den Marktanteil nachfolgend leicht auf 14,2 Prozent, 1,19 Millionen blieben noch dran. Beim Gesamtpublikum beliefen sich die Reichweiten auf 3,27 Millionen und 3,67 Millionen, auch hier kann man in Köln zufrieden sein.

Alles andere als erfreulich lief es dagegen für Luke Mockridge in Sat.1: Die Premiere seiner ebenfalls interaktiven Live-Show "Luke, allein zuhaus" ging in schwachem Umfeld um 18.00 Uhr komplett unter. Gerade mal 240.000 Zielgruppen-Zuschauer waren dabei, der Marktanteil betrug katastrophale 3,8 Prozent. Sollte sich im Laufe der Woche nicht schleunigst Besserung einstellen, dürfte das Format schon bald wieder Geschichte sein. Doch auch die Tageszusammenfassung von "Big Brother" und das "BILD Corona Spezial" versagten im Anschluss mit 4,8 und 4,4 Prozent. Die Entscheidungsshow von "BB" kam zur Primetime dann auch nicht über miese 6,2 Prozent bei 630.000 jungen Zuschauern hinaus. Ein durch und durch verkorkster Abend also für den Bällchensender.

Wie so oft in dieser Zeit war die "Tagesschau" wieder die meistgesehene Sendung des Tages. 7,89 Millionen Menschen (21,4 Prozent) ließen sich allein im Ersten auf den neuesten Stand bringen, 2,27 Millionen (20,8 Prozent) davon waren zwischen 14 und 49 Jahren alt. Ein erneutes "Hart aber fair extra" musste sich diesmal allerdings mit 4,03 Millionen Gesamtzuschauern und 11,7 Prozent begnügen, in der Zielgruppe sprangen dafür überdurchschnittliche 9,8 Prozent heraus. Die "Tagesthemen" informierten schließlich noch 3,06 Millionen Zuschauer (12,1 Prozent).

Vielen Menschen vor den Bildschirmen stand offensichtlich nicht der Sinn nach Corona, sondern nach Mord und Totschlag. Die Krimireihe "Nord Nord Mord" fesselte im ZDF satte 7,44 Millionen Zuschauer und brachte es auf hervorragende 20,8 Prozent. Das ist vor allem deshalb erstaunlich, da es sich bei der Folge "Sievers und die Frau im Zug" bloß um eine Wiederholung handelte. Bei den Jüngeren musste man sich jedoch dem Ersten geschlagen geben und fuhr etwas schwächere 7,7 Prozent ein. Das "heute journal" verzeichnete später noch 5,56 Millionen Zuseher und 17,8 Prozent, die "heute"-Nachrichten am Vorabend hatten mit 5,90 Millionen (19,7 Prozent) sogar eine etwas höhere Reichweite.

Auf ProSieben verabschiedete sich indes "Young Sheldon" auf dem mauen Niveau der Vorwochen in eine Pause. Lediglich 890.000 Werberelevante wollten die vorerst letzte neue Folge sehen, damit wurden unbefriedigende 8,9 Prozent erzielt. Für eine Wiederholung ging es anschließend leicht auf 9,4 Prozent hinauf, ehe vier Folgen des Mutterformats "The Big Bang Theory" mit Werten zwischen 7,6 und 9,5 Prozent ebenso blass blieben. Auch "Late Night Berlin" erwischte einen schwachen Tag und blieb bei 8,3 Prozent hängen.

Bei RTL Zwei meldeten sich derweil "Die Reimanns" mit neuen Folgen zurück. 660.000 Zielgruppen-Zuschauer ließen sich unterhalten und sorgten für solide 6,0 Prozent. Eine Wiederholung von "Konny Goes Wild!" war im Anschluss mit 4,7 Prozent allerdings weniger gefragt. VOX schickte eine Spezialausgabe von "Goodbye Deutschland!" zum Thema "Auswanderer in Zeiten von Corona" ins Rennen, übersprang mit 6,8 Prozent den Senderschnitt aber nur knapp. Eine weitere Folge tat sich angesichts 6,3 Prozent noch etwas schwerer. Kabel Eins war auf gleicher Flughöhe unterwegs, kann mit den erreichten 6,9 Prozent für "Lethal Weapon I - Zwei stahlharte Profis" aber sehr zufrieden sein. Auch "Lethal Weapon II - Brennpunkt L. A." hielt sich später noch bei guten 6,3 Prozent.

24.03.2020 - Dennis Braun/TV Wunschliste
Bild: TVNOW


[www.wunschliste.de]

Optionen: AntwortenZitieren
Betreff geschrieben von Datum/Zeit Zugriffe 
  Quoten: RTL-"Quarantäne-WG" startet erfolgreich, Luke geht allein zuhaus unter
TV Wunschliste 24.03.20 09:56 148 
  Re: Quoten: RTL-"Quarantäne-WG" startet erfolgreich, Luke geht allein zuhaus unter
Helmprobst 24.03.20 11:07 74 
  Re: Quoten: RTL-"Quarantäne-WG" startet erfolgreich, Luke geht allein zuhaus unter
Sveta 24.03.20 13:25 63 
  Re: Quoten: RTL-"Quarantäne-WG" startet erfolgreich, Luke geht allein zuhaus unter
U56 24.03.20 12:14 69 


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.
Partnerseiten
Verantwortlich für den Inhalt der Forumsbeiträge ist der jeweilige Autor eines Beitrags.
Es gelten unsere Foren-Regeln | FAQ (Häufige Fragen)
Dieses Diskussionsforum basiert auf dem Phorum-System.