tvforen.de - Die Fernsehdiskussionsforen
Die Fernseh-Diskussionsforen von
TV Wunschliste fernsehserien.de retro-tv
Startseite
Aktuelles Forum
Nostalgieecke
Film-Forum
Der Werbeblock
Zeichentrick-Forum
Ratgeber Technik
Sendeschluss!
Serien-Info:
Powered by wunschliste.de
Gewinnspiel Gewinnspiel Gewinnspiel Gewinnspiel
Fragen, Antworten und Meinungen zum aktuellen Fernsehprogramm
"Prost Mortem": Skurrile Mördersuche in gediegener Kneipenatmosphäre
geschrieben von: TV Wunschliste, 08.10.19 17:34
Erinnern Sie sich noch an die typischen Enden der Kriminalromane von Agatha Christie oder der Sherlock-Holmes-Romane von Arthur Conan Doyle? Der Ermittler versammelte ja gerne alle Verdächtigen gemeinsam in einem Raum, um die Ergebnisse seiner Recherchen zu präsentieren und zum Schluss den Täter zu enthüllen. Aus dieser Grundidee haben Michael Podogil und Matthias Writze gleich eine ganze Miniserie gemacht - mit dem Unterschied, dass die "Ermittlerin" diesmal noch gar nicht weiß, wer der Täter ist, und dass sie Betäubungstropfen und Klebeband braucht, um die Verdächtigen überhaupt in einem Raum festzuhalten. Post mortem ist der medizinische Fachbegriff für die Untersuchungen, die man nach dem Tod eines Menschen an dessen Leiche anstellt. Da der Ort der Handlung in diesem Fall aber eine Kneipe ist, heißt die Gemeinschaftsproduktion des deutschen Bezahlsenders 13th Street mit dem österreichischen Privatsender Puls 4 folgerichtig "Prost Mortem - Die letzte Runde".

Der Bierkavalier ist eine typische Eckkneipe mit alkoholgeschwängerter Atmosphäre und den üblichen Stammgästen. Geführt wird sie von dem älteren Ehepaar Werner (Werner Prinz) und Gitti (Doris Kunstmann), doch da Werner schwer an Krebs erkrankt ist, wollen die beiden den Laden zumachen. Ausgerechnet der Abend seiner Geburtstagsfeier wird jedoch Werners letzter, denn zu vorgerückter Stunde findet Gitti ihren geliebten Mann tot auf der Herrentoilette - augenscheinlich hat er sich selbst mit dem Schlauch seines mobilen Sauerstoffgeräts erdrosselt. Doch Gitti hat starke Zweifel an der Suizidversion, mit der die Polizei den Fall zu den Akten legt. Sie ist vielmehr überzeugt, dass eine der drei zuletzt noch anwesenden Personen ihren Werner umgebracht haben muss. Um herauszufinden, wer der oder die Schuldige ist, mischt sie ihnen die K.O.-Tropfen in den Sekt und fesselt sie an Kneipenstühle. Einer von ihnen werde die Wirtschaft an diesem Abend nicht mehr lebend verlassen, so ihre Drohung.

Mehr zu der sehenswerten und mit 4 x 22 Minuten überschaubaren Serie in unserer ausführlichen TV-Kritik zu "Prost Mortem - Die letzte Runde".

Am 9. und 16. Oktober sind von "Prost Mortem - Die letzte Runde" ab 21 Uhr jeweils zwei Folgen am Stück zu sehen. Am Sonntag, den 20. Oktober werden alle Episoden noch einmal als Marathon ab 21.50 Uhr gezeigt.

Trailer

08.10.2019 - Marcus Kirzynowski/TV Wunschliste
Bild: 13th Street/Felix Vratny


[www.wunschliste.de]

Optionen: AntwortenZitieren
Betreff geschrieben von Datum/Zeit Zugriffe 
  "Prost Mortem": Skurrile Mördersuche in gediegener Kneipenatmosphäre
TV Wunschliste 08.10.19 17:34 106 


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.
Partnerseiten
Verantwortlich für den Inhalt der Forumsbeiträge ist der jeweilige Autor eines Beitrags.
Es gelten unsere Foren-Regeln | FAQ (Häufige Fragen)
Dieses Diskussionsforum basiert auf dem Phorum-System.