tvforen.de - Die Fernsehdiskussionsforen
Die Fernseh-Diskussionsforen von
TV Wunschliste fernsehserien.de retro-tv
Startseite
Aktuelles Forum
Nostalgieecke
Film-Forum
Der Werbeblock
Zeichentrick-Forum
Ratgeber Technik
Sendeschluss!
Serien-Info:
Powered by wunschliste.de
Gewinnspiel Gewinnspiel
Fragen, Antworten und Meinungen zum aktuellen Fernsehprogramm
Interview mit Beatrice Egli: "Ich würde gerne mal einen Bösewicht spielen"
geschrieben von: TV Wunschliste, 06.02.18 11:06
Prominenter Besuch am Fürstenhof: Schlagerstar Beatrice Egli übernimmt eine Gastrolle in der ARD-Erfolgstelenovela "Sturm der Liebe". Vom heutigen Dienstag (6. Februar, Folge 2861) bis Donnerstag (8. Februar, Folge 2863) - wie gewohnt um 15.10 Uhr im Ersten - spielt sich die Schweizer Sängerin selbst. Sie wird von Christoph Saalfeld (Dieter Bach) als Überraschung für seine Braut Alicia Lindbergh (Larissa Marolt) engagiert - schließlich haben die beiden zu ihrem Lied zum ersten Mal gemeinsam getanzt. Doch bis zu Eglis Auftritt bei der Winterhochzeit müssen noch einige Hindernisse überwunden werden...

TV Wunschliste-Redakteur Glenn Riedmeier sprach mit Beatrice Egli, die mittlerweile seit zehn Jahren als Sängerin auf der Bühne steht, über ihren Gastauftritt bei "Sturm der Liebe", ihre Zeit bei "Deutschland sucht den Superstar" und ihr neues Album. Im ausführlichen Exklusiv-Interview erläutert sie, wie sie mit negativer Kritik umgeht, wie sich der Schlager verändert hat und was sie selbst gerne im Fernsehen guckt.

Zum Interview: [www.wunschliste.de]

06.02.2018 - Glenn Riedmeier/TV Wunschliste
Bild: ARD/Christof Arnold

Optionen: AntwortenZitieren
Betreff geschrieben von Datum/Zeit Zugriffe 
  Interview mit Beatrice Egli: "Ich würde gerne mal einen Bösewicht spielen"
TV Wunschliste 06.02.18 11:06 202 


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.
Partnerseiten
Verantwortlich für den Inhalt der Forumsbeiträge ist der jeweilige Autor eines Beitrags.
Es gelten unsere Foren-Regeln | FAQ (Häufige Fragen)
Dieses Diskussionsforum basiert auf dem Phorum-System.