tvforen.de - Die Fernsehdiskussionsforen
Die Fernseh-Diskussionsforen von
TV Wunschliste fernsehserien.de retro-tv
Startseite
Aktuelles Forum
Nostalgieecke
Film-Forum
Der Werbeblock
Zeichentrick-Forum
Ratgeber Technik
Sendeschluss!
Serien-Info:
Powered by wunschliste.de
Gewinnspiel Gewinnspiel
Fragen, Antworten und Meinungen zum aktuellen Fernsehprogramm
Kulturstaatsminister will GEZ-Gebühren an Quoten koppeln
geschrieben von: TV Wunschliste, 24.05.10 19:02
Kulturstaatsminister Bernd Neumann (CDU) hat ein Werbeverbot sowie Interneteinschränkungen für ARD und ZDF gefordert: "Natürlich kann man dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk, der ja eine hohe Informationskompetenz hat, neue Wege wie das Internet nicht völlig verschließen. Aber man kann den Aktionsradius auf das erforderliche Maß beschränken", so Neumann im "Weser-Kurier". Den Politikern wirft der Bundesbeauftragte für Kultur und Medien tendenziell Parteilichkeit zugunsten von ARD und ZDF vor: "Sie müssen sehen, dass alle politischen Parteien Mitglieder der Aufsichtsräte der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten stellen. Wenn es darauf ankommt, ist die Stimmung dort eher für die Anstalten." Neumann will zudem alles dafür tun, Buch- und Zeitungsverlage zu unterstützen: "Es wäre schlimm, wenn sich die Rezeptionsgewohnheiten künftig völlig auf das Internet verlagern würden. Das würde eine andere Kultur nach sich ziehen - und dementsprechend auch andere Kulturtechniken".

Im Gespräch mit seinem Amtsvorgänger und Beinahe-Namensvetter Michael Neumann für die Bremer Tageszeitung herrscht Einigkeit bezüglich eines Werbeverbots: "Die Sender müssen sich entscheiden, ob sie sich über Gebühren finanzieren oder anderweitig", so Naumann. Sein Nachfolger Neumann überrascht noch mit einem neuen Vorschlag im Rahmen der aktuellen Diskussion um eine Änderung der GEZ-Gebührenstruktur: "Man könnte ja die finanzielle Verteilung zwischen ARD und ZDF auch ein wenig nach den Zuschauerzahlen ausrichten, also die Gebühren auch ein Stück kompetitiv machen", sagte Neumann. Was sich der Kulturstaatsminister genau von einem solchen Konkurrenzkampf zwischen den ohnehin schon stark quotenfixierten ARD und ZDF verspricht, in dem hohe Quoten mit höheren Gebühreneinnahmen belohnt werden, geht aus dem Gespräch leider nicht hervor. Ein kulturell wertvolleres Fernsehprogramm dürfte aber kaum das Resultat dieser Idee sein.

24.05.2010 - Michael Brandes/wunschliste.de
Quelle: weser-kurier.de; Bild: ARD/ZDF


[www.wunschliste.de]

Optionen: AntwortenZitieren
Betreff geschrieben von Datum/Zeit Zugriffe 
  Kulturstaatsminister will GEZ-Gebühren an Quoten koppeln
TV Wunschliste 24.05.10 19:02 490 
  Re: Kulturstaatsminister will GEZ-Gebühren an Quoten koppeln
Cruz Castillo 24.05.10 19:08 270 
  GEZ nach Einschaltquote
amsp20000 22.05.10 23:27 607 
  Re: GEZ nach Einschaltquote
Knurpsel 22.05.10 23:59 428 
  Re: GEZ nach Einschaltquote
0815xxl 24.05.10 20:30 306 
  Re: Kulturstaatsminister will GEZ-Gebühren an Quoten koppeln
shoemaker-levy 24.05.10 20:51 279 
  Re: Kulturstaatsminister will GEZ-Gebühren an Quoten koppeln
Logan5 24.05.10 23:27 361 
  Re: Kulturstaatsminister will GEZ-Gebühren an Quoten koppeln
Frau_Kruse 24.05.10 23:33 295 


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.
Partnerseiten
Verantwortlich für den Inhalt der Forumsbeiträge ist der jeweilige Autor eines Beitrags.
Es gelten unsere Foren-Regeln | FAQ (Häufige Fragen)
Dieses Diskussionsforum basiert auf dem Phorum-System.