tvforen.de - Die Fernsehdiskussionsforen
Die Fernseh-Diskussionsforen von
wunschliste.defernsehserien.detv-kult.de
Startseite
Aktuelles Forum
Nostalgieecke
Film-Forum
Der Werbeblock
Zeichentrick-Forum
Ratgeber Technik
Sendeschluss!
Serien-Info:
Powered by wunschliste.de
Gewinnspiel Gewinnspiel Gewinnspiel
Filme im Kino, Fernsehen & auf DVD
Kates Filmkritik: Sully
geschrieben von: Kate, 14.12.16 15:42
Am Wochenende war ich im aktuellen Film von Tom Hanks.

Inhalt:
Der Pilot Chelsey B. Sullenberg, genannt Sully, startet am 15. Januar 2009 zusammen mit seinem Co-Piloten Jeff Skiles vom Flughafen LaGuardia. Bereits kurz nach dem Start gerät die Maschine in Schwierigkeiten, da beide Triebwerke durch einen Vogelschwarm ausfallen. Ein Absturz der Maschine mit 155 Passagieren droht. Sully entscheidet sich für eine Notwasserung des Airbus A320 im Hudson River in New York und rettet allen Passagieren das Leben. Die Bilder gehen um die Welt und Sully wird zum Helden der USA.
Parallel dazu laufen die Untersuchungen des Unfalls und plötzlich wendet sich das Blatt für Sully. Ein Ausfall beider Triebwerke ist mehr als unwahrscheinlich und zudem zweifeln die Verantwortlichen an Sullys Entscheidung für die Notwasserung. Ihrer Meinung hätte er es zurück zum Flughafen geschafft.


Sully kommt ohne große Action und Musik aus. Ruhig und fast dokumentarisch erzählt Clint Eastwood die Geschichte von Sully. Der Film beginnt mit der Notlandung und erzählt in Rückblenden von den Geschehnissen. Den Rest der Zeit geht es um die Untersuchung der Ereignisse.

Der Fokus liegt dabei natürlich auf Tom Hanks als Sully. Da liegt auch irgendwie die Stärke und die größte Schwachstelle des Films. Es wirkt, als hätte sich Eastwood nicht richtig entscheiden können, ob er ein Charakterporträt oder eine Art dokumentarischen Film schaffen möchte. Tom Hanks spielt Sully unaufgeregt, menschlich und charakterstark. Wenn er sich an die Ereignisse erinnert oder mit seiner Frau telefonisch darüber spricht, ist man ganz bei ihm. Doch diese Szenen sind kurz und ohne Tiefe. Zugleich ist der Film jetzt auch keine Heroisierung oder patriotische Werbung für Amerika. Dazu ist er wiederum zu nüchtern.

Alles in allem ist Sully ein netter Film, mehr leider nicht. Tom Hanks macht seine Sache gut, Aaron Eckhardt im Rahmen seiner geringen Präsenz auch. Es ist ein spannender Film über die Ereignisse nach den Fernsehbildern, ein filmisches Meisterwerk sieht anders aus.

Optionen: AntwortenZitieren
Betreff geschrieben von Datum/Zeit Zugriffe 
  Kates Filmkritik: Sully
Kate 14.12.16 15:42 491 
  Re: Kates Filmkritik: Sully
Chrissie777 03.01.17 20:59 174 
  Re: Kates Filmkritik: Sully
Chrissie777 17.01.17 10:08 158 
  Re: Kates Filmkritik: Sully
spunk 09.02.17 17:08 204 


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.
Partnerseiten
Verantwortlich für den Inhalt der Forumsbeiträge ist der jeweilige Autor eines Beitrags (IP-Adresse wird gespeichert).
Es gelten unsere Foren-Regeln | FAQ (Häufige Fragen)
Dieses Diskussionsforum basiert auf dem Phorum-System.